Lidl: Verwirrung um Zahlung im Online-Shop – Discounter klärt auf

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Beschreibung anzeigen

Da war diese Kundin von Lidl ganz schön verwirrt.

Was war passiert? Es geht um eine Bestellung im Online-Shop von Lidl, die Auswahl der Zahlungsarten und eine verwirrte Kundin. Aber eins nach dem anderen.

Lidl: Verwirrung um Zahlungsarten

Auch im Online-Shop von Lidl kaufen immer mehr Leute ein. Der gesamte Handel verlagert sich immer weiter ins Internet. Das bekommt auch der Discounter zu spüren.

Egal ob bei Lidl oder einem beliebigen anderen Geschäft - für den Kunden bietet der Kauf im Internet viele Vorteile: Der Kunde kann sich den Weg zum Geschäft sparen und kann bequem von zuhause aus seine Lieblings-Produkte bestellen.

Dumm nur, wenn die Bestellung nicht so funktioniert, wie man sich das als Kunde vorstellt. So hatte eine Kundin zuletzt größere Probleme beim Bestellvorgang im Online-Shop von Lidl und teilte ihre Sorgen auf der Facebook-Seite des Unternehmens.

Die Kundin schrieb die Kundin: „Warum stehen auf der Homepage eures Onlineshops als Zahlungsarten Rechnung und Lastschrift, werden beim Kaufabschluss aber nicht mehr angeboten?“

----------------------

Lidl: Ärger um Cannabis-Produkte! Kritik an Discounter – „Ohne, dass es ein offizielles Verbot gab“

Lidl: Kunde überzieht Parkdauer um 68 Sekunden – wie der Discounter reagiert, überrascht ihn

Lidl-Kundin will Corona-Test kaufen und wird wütend – „Bin etwas erstaunt“

----------------------

Lidl schafft Klarheit

Die Antwort von Lidl ließ nicht lange auf sich warten: „Im Rahmen einer Bestellung werden die angebotenen Zahlarten in einem mehrstufigen Verfahren auf Basis verschiedener Faktoren ermittelt. Dazu gehören interne Informationen wie die Produktauswahl, der Wert des Warenkorbs sowie die Bestellhistorie eines Kunden.“

Bedeutet: Wer zum ersten Mal im Online-Shop von Lidl bestellt, kann vermutlich noch nicht auf Rechnung bezahlen. Sobald ein Kunde mehrmals zuverlässig seine Bestellungen bezahlt hat, schenkt Lidl dem Kunden das Vertrauen und lässt ihn auf Rechnung zahlen. Dies ist ein völlig normales Vorgehen, an dem viele Händler sich orientieren.

Lidl weiter: „Ebenso greifen wir auf externe Daten zur Überprüfung der Zustellbarkeit an eine Adresse und auf Auskunftei-Informationen zur Bonität einer Person zurück. Bei Fragen zu deinem Auskunftei-Ergebnis empfehlen wir dir eine Selbstauskunft bei der infoscore Forderungsmanagement GmbH und der CRIFBürgel GmbH einzuholen. Aufgrund der genannten Prüfungen kann es dazu kommen, dass nicht alle Zahlarten zur Auswahl stehen.“