Aldi: Genialer Trick! So kannst du mit den schnellen Kassierern mithalten

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Beschreibung anzeigen

Wer kennt es bei Aldi und Co. nicht: So schnell kann man seinen Einkauf gar nicht einpacken, wie die Kassierer die Produkte über den Scanner jagen.

Einem Kunden bei Aldi ist jetzt jedoch ein genialer Trick eingefallen, bei dem das Einpacken wesentlich entspannter wird.

Aldi: Schnelles Kassieren sorgt für Stress beim Einpacken

Wenn man bei Aldi einkaufen geht, ist Timing alles! Während das Ware-auf-das-Band-Legen noch recht schnell und entspannt ist, erfüllt einen die nächste Instanz, das Einpacken, nur noch mit Stress.

So schnell, wie die Kassierer die Produkte über den Scanner schieben, kriegt man die Ware gar nicht zu fassen – geschweige denn eingepackt. Ein Mann kam jetzt allerdings mit einem genialen Trick an die Öffentlichkeit, wie „Stock-on-Trent“ berichtet.

-------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen in Essen und Mülheim
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit
  • Alle weltweiten Filialen sind den beiden Unternehmen mit Sitz in den Ruhrgebietsstädten zugeordnet

--------------------

++++ Aldi: Mitarbeiter entdeckt DAS im Obstregal – kurze Zeit später muss die komplette Filiale geräumt werden ++++

Aldi: Mann verschafft sich mehr Zeit zum Einpacken

Dabei hat der Mann einen ganz einfachen Trick, um sich beim Einpacken mehr Zeit zu verschaffen: Er legt die Produkte mit einem deutlichen Abstand zu einander auf das Fließband. Während die meisten Kunden ihr gewähltes Sortiment auf einem Haufen zusammenhalten, lässt der Kunde sehr viel Abstand zwischen Milch und Eiern.

Und inwiefern soll das helfen?

Der Abstand verschafft ihm genug Zeit zum Einpacken: Denn während die Kassierer das Fließband mit dem Fuß zum Rollen bringen, hat man Zeit, die Eier richtig zu verstauen, bevor die Milch bereits anrückt.

Und was sagen andere Kunden dazu?

-------------------------------------------------------

Mehr Aldi-Themen:

Aldi: Kunde sieht Angebot und wird sauer – „Hättet ihr euch auch sparen können!“

Aldi: Kunde greift zu Aufbackbrötchen – beim Blick auf die Verpackung fällt ihm sofort ein Detail auf

Aldi: Discounter macht sich über die Kunden lustig – die fühlen sich mächtig ertappt

-------------------------------------------------------

Aldi: Pro und Kontra im Netz

Im Netz geht diese Lösung gerade viral, so „Stock-on-Trent“.

„Sehr gut, so werde ich das beim nächsten Mal auch machen!“, schreibt ein Nutzer. „Das muss ich unbedingt ausprobieren, Aldi-Kassierer sind einfach viel zu schnell“, kommentiert ein anderer. Ein anderer staunt: „Das ist der beste Trick, den ich jemals gesehen habe!“

++++ Aldi: Mutter will mit Kind in den Supermarkt, dann passiert ein Unglück – "Die arme Maus!" ++++

Doch dabei gibt es auch Gegenwind. So meldet sich eine Kassiererin zu Wort und antwortet nur lachend: „Haha, die Leute denken, das funktion. Wir scannen dann einfach schneller!“ Ein anderer Kunde fragt: „Wo ist denn da der Spaß? Ich mag es, so schnell einzupacken wie die Kassierer scannen, das ist wie ein Spiel.“ Ein weiterer Nutzer entgegnet: „Bitte die Kassierer doch einfach, langsamer zu scannen.“ Da ist sowohl der Einkauf als auch die Lösung zum Greifen nah! (ali)