Whatsapp: Achtung, Sperre! Wer DAS macht, bekommt von Messenger-Dienst den Stecker gezogen!

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals machen

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals machen

Beschreibung anzeigen

Whatsapp ist der mit Abstand beliebteste Messenger-Dienst in Deutschland. Um so ärgerlicher wäre es, wenn man plötzlich zu einem anderen Anbieter wechseln muss, da Whatsapp den Account gesperrt hat.

Doch genau das kann passieren, wenn du dich nicht an eine klare Regeln hälst.

Whatsapp: Es gibt eindeutige Regeln für die Nutzer

Wer mal schnell eine Nachricht oder auch ein Foto verschicken möchte, der greift oft auf Whatsapp zurück. Der Marktführer ist von den meisten Smartphones nicht mehr wegzudenken.

---------------

Das ist Whatsapp:

  • der beliebteste Instant-Messenger der Welt
  • Installation läuft über den App Store (iPhone) oder Google Play (Android)
  • Wer keine Lust mehr hat, Emojis zu verschicken, der kann auch Sticker oder Gifs an die Freunde senden
  • In den Einstellungen kannst du einen regelmäßigen Termin für ein Backup festlegen – so sind deine Daten immer gesichert
  • gehört zum Facebook-Imperium von Mark Zuckerberg

---------------

Doch nicht jeder darf den Messenger benutzen. Es gibt klare Regeln, an welche sich Whatsapp-Nutzer halten müssen. Falls das nicht passiert, werden auch schon mal Konten gesperrt, wie „OE24“ berichtet.

Whatsapp: Account kann gesperrt werden

Die Regeln bei Whatsapp sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) festgehalten. Aus den folgenden Gründen könnte dein Konto gesperrt werden:

  • Verbreitung von Fake News
  • Beleidigung anderer Nutzer
  • Gewaltandrohung gegenüber anderen Nutzern
  • Nutzer zu Gewalt aufrufen
  • Senden von Spamnachrichten
  • Falsche Identität angeben
  • Ausspionieren anderer Nutzer
  • Schadcode (Viren, Trojaner, etc.) verbreiten
  • Telefonnummer (zu) oft wechseln

Whatsapp kann übrigens nicht bei deinen Nachrichten mitlesen, da die Chats Ende-zu-Ende verschlüsselt sind. Deswegen müssen die Verstöße von den Nutzern gemeldet werden. Dann wird sich die Sache geprüft und entschieden, ob das Konto gesperrt wird.

---------------

Weitere Whatsapp-News:

Whatsapp: Neue Funktion kommt! Sie erleichtert Gruppen-Nachrichten enorm

Whatsapp: Gleich mehrere Veränderungen auf einmal! Das ist alles neu beim Messenger

Whatsapp: Neuerung! Messenger teilt dir bald mit, ob andere über dich reden – SO geht's

---------------

Seit Kurzem gibt es auch noch eine neue Regel. Dabei geht es um die illegale Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Inhalten im großem Maße. In Indien wurden beispielsweise mehrere Gruppen inklusive der Mitglieder gelöscht, da hier urheberrechtlich geschützte Inhalte verbreitet wurden, so „OE24“. In Deutschland ist ein solcher Fall bisher noch nicht bekannt. (gb)