Hund irrt tagelang an der Nordsee umher – furchtbar, was ihm passiert ist

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Kathrin Hänig

Wir waren in der Tierklinik am Kaiserberg und haben uns einige Krankheiten erklären lassen.

Beschreibung anzeigen

Mehrere Tage wissen die Halter von Hund Moritz nicht, wo er ist. Dass der Vierbeiner überhaupt überlebt hat, grenzt an ein Wunder.

Wie unser Partnerporal „Moin.de“ berichtet, war es Rainer Schulz, Biologe der Schutzstationen Wattenmeer, zu verdanken. Er hat den völlig verstörten Hund an der Nordsee gefunden.

Hund: Biologe entdeckt Vierbeiner nur durch Zufall

Kaum auszumalen, was passiert wäre, wenn der Biologe den Hund nicht gefunden hätte. Dabei war die Entdeckung der Fellnase ein reiner Zufall.

Bei einem routinemäßigen Kontrollgang im Watt entdeckte Schulz den kleinen Jack-Russel-Pekinesen-Mix. Erst habe er nur einen kleinen Schatten im Nationalpark von Sankt Peter-Ording gesehen, wie der Biologe in einem Beitrag der Organisation auf Facebook verrät.

Hund wird acht Tage vermisst

Ganze acht Tage sei der Vierbeiner bereits vermisst gewesen, wie die Besitzer später berichten. Seit Silvester hatten sie von ihrem kleinen Liebling nichts mehr gesehen.

------------------

Noch mehr News von Moin.de:

„Mein Schiff“: Nächster Corona-Ausbruch! Urlauberin an Bord macht harte Vorwürfe

Hamburger SV: Überraschende Neuigkeiten von Alidou! Plötzlich ist DAS möglich

Ostsee: Gefährliche Seuche! Nun gelten hier strenge Regeln

------------------

Nach einem lauten Silvesterknall hatte der 15 Jahre alte Rüde sich so erschreckt, dass er weggelaufen war. Seitdem muss er an der Nordsee umhergeirrt sein.

Hund: Rettung gestaltet sich schwierig

Als sein Retter auf den Vierbeiner trifft, wirkt Moritz verstört und verängstigt. Schulz hat zunächst große Probleme den Hund zu sich zu locken.

Wie es der Biologe trotzdem schaffte, Moritz einzufangen und zu seinen besorgten Besitzern zu bringen, erfährst du bei „Moin.de“. (cg)