Kreuzfahrt: All-Inclusive auf der Aida – Upgrade oder Murks? Urlauber zieht krasses Fazit

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Beschreibung anzeigen

Wer eine Kreuzfahrt bucht, der hat oftmals Monate für diese Reise gespart. Denn ein Urlaub mit einem Schiff ist keine günstige Angelegenheit.

Doch es gibt auch Möglichkeiten bei einer Kreuzfahrt ein paar Euro zu sparen. Die Aida verspricht beispielweise, dass die Passagiere durch die All-Inklusive-Angebote und verschiedenen Getränkepakete, das Portemonnaie etwas entlasten können. Ein Urlauber hat bei seiner Kreuzfahrt mit der Aida den Selbsttest gewagt und ist zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen. Unser Partnerportal MOIN.DE hat darüber berichtet.

Kreuzfahrt-Urlauber macht den Selbsttest und kommt zu einem eindeutigen Urteil

„Wir hatten 5 1/2 Tage Zeit, die Bars zu plündern“, erklärt der Mann via Social Media in seinem Erfahrungsbericht. Für zwei Personen bezahlte er für eine Balkonkabine 1.600 Euro, plus 300 Euro für das All-Inclusive Paket auf der „Aida Prima“. Abzüglich der 30 Euro-Social-Media-Flat blieben dem Paar noch 270 Euro zum Verkosten von leckeren Drinks.

Laut seinen Angaben konnten sich die beiden nun von 85 Prozent der Barkarte Drinks aussuchen. Angefangen bei Cocktails und Mixgetränken, Weine und Sekt, Bier bis zu Milchshakes und Froozies, Fruchtsäfte und natürlich auch normalen Softgetränken, hatten sie die Qual der Wahl.

Am Ende hätte das Paar eine Rechnung von 563,30 Euro zahlen müssen – wenn sie nicht die Getränke-Flat gebucht hätten. So haben sie über die Hälfte an Kosten gespart. Von dem Ergebnis ist auch der Mann überrascht.

Kreuzfahrt: Aida-Angebot hat sich gelohnt – doch es gibt einen Haken

„Wenn man gerne abends Cocktails trinkt (mit oder ohne Alkohol), tagsüber mal Milchshakes, ein Bierchen zum Frühshoppen und einen leckeren Wein in den Bedienrestaurants, kann ich das All-Inklusive-Paket nur sehr empfehlen“, lautet daher das zufriedene Fazit des Urlaubers.

------------------

Weitere Kreuzfahrt-News:

------------------

Am Ende kommt es wohl ganz auf den Konsum eines Passagiers an. Für wen auch die normalen Tisch-Getränke (Wein, Softgetränk, Bier), die im Standard-Preis bereits mitinbegriffen sind, beim Essen reichen, der kann sich die 270 Euro wohl besser sparen. Doch wer an Bord auch mal gerne tiefer ins Glas schaut, für den könnte es sich lohnen.

+++Kreuzfahrt: Frau bekommt Brief von Aida – der Inhalt verändert ihr Leben komplett+++

Viele weitere Kreuzfahrt-Fans reagieren auf den Post und teilen auch ihre Erfahrungen. Ein Tourist kritisiert eine Tatsache ganz deutlich, die in dem Tarif nicht enthalten ist. Wenn du wissen willst, was das ist, dann kannst du nähere Einzelheiten bei MOIN.DE nachlesen. (cg)