Robert Lewandowski: Nach Transfer-Streit – Bayern und Stürmer-Star einigen sich!

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Bundesliga, Champions League und Europa League live im Fernsehen sehen. Dazu brauchst du mehr als nur ein Abo bei einem der vielen Anbieter in Deutschland. Wir sagen dir, wo du was sehen kannst!

Beschreibung anzeigen

Wochenlang schwelte ein heftiger Zoff zwischen Robert Lewandowski und seinem Klub, dem FC Bayern München.

Auch öffentlich sind sich Robert Lewandowski und die Münchener mehrfach angegangen. Zuletzt wurde es allerdings etwas ruhiger zwischen den beiden Parteien. Hintergrund soll dabei eine Vereinbarung mit dem deutschen Rekordmeister sein.

Robert Lewandowski: Öffentlicher Streit mit dem FC Bayern München

Auf einer Pressekonferenz der polnischen Nationalmannschaft erklärte Lewandowski: „Meine Geschichte beim FC Bayern ist vorbei. Eine weitere gute Zusammenarbeit kann ich mir nicht vorstellen.“ Der Ex-BVB-Star will den Verein verlassen, das machte er mehrfach deutlich.

----------------------------------------

Die Stationen von Robert Lewandowski:

  • Delta Warschau (bis 2005)
  • Legia Warschau (2005 - 2006)
  • Znicz Pruszkow (2006 - 2008)
  • Lech Posen (2008 - 2010)
  • Borussia Dortmund (2010 - 2014)
  • FC Bayern München (2014 bis heute)

---------------------------------------

Auch Lewandowskis Berater Pini Zahavi bekräftigte den Standpunkt seines Schützlings via „Bild“ und rief damit sogar ein Statement des FC Bayern hervor, das wiederum „Sport1“ verbreitete.

Seit einigen Tagen ist es aber wieder still geworden. Weder aus dem Lewandowski-Lager noch von den Münchenern kommen irgendwelche Ansagen oder Statements.

Robert Lewandwoski und der FC Bayern einigen sich

So soll laut „Sport Bild“ eine Art Burgfrieden zwischen dem FC Bayern und dem Starstürmer beschlossen worden sein. Dieser sei bei einem Telefonat zwischen Lewandowski und Sportvorstand Hasan Salihamidzic geklärt worden.

Nun soll kein weiteres Öl mehr ins Feuer gegossen werden. Ungeachtet des Telefonats laufen die Gespräche über einen Transfer des Topstürmers im Hintergrund weiter.

--------------------------------

Mehr News zu Robert Lewandowski:

--------------------------------

Angeblich bereitet der FC Barcelona ein neues Angebot für den ehemaligen Profi von Borussia Dortmund vor, das sogar noch in dieser Woche in München eintreffen könnte. Laut „Radio Catalunya“ liegt die Schmerzgrenze bei 50 Millionen Euro, die „Sport Bild“ geht eher von 40 Millionen Euro sein.

+++ Mesut Özil: Berater lässt Karriere-Bombe platzen! Fans haben sofort einen üblen Verdacht +++

Bayern holen Sadio Mané

Sollte „Lewy“ doch bei den Bayern bleiben, hätte er künftig einen weiteren Weltstar an seiner Seite. Der Deal mit Sadio Mané ist in trockenen Tüchern. Warum das den BVB gleich doppelt schmerzt, .

Plötzlich macht ein Top-Klub im Transferrennen Ernst. Kommt es zu einer irren Wende bei Robert Lewandowski? (Hier mehr dazu)

Barca besorgte frisches Geld

Um den Kauf von Robert Lewandowski realisieren zu können, fehlte dem FC Barcelona das Geld. Doch nun hat der Klub frische Kohle besorgt, die den Deal möglich macht. (oa)