Dieter Nuhr erhebt heftige Vorwürfe gegen Flughafen: Anhänger deutlich – „Mach doch hier keine Panik“

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Die Krimiserie „Tatort“ begeistert schon seit Jahrzehnten die deutschen TV-Zuschauer. Sonntags um 20.15 Uhr lösen unterschiedliche Kommissaren-Teams Mordfälle in der ARD. Aktuell ermitteln 22 Ermittler-Teams in 20 deutschen Städten, sowie in Wien und Zürich. Wir stellen euch die bekanntesten aktuellen Besetzungen vor.

Beschreibung anzeigen

Während in Deutschland die Hitze bleischwer über den Städten liegt, ist es im südlichen Raum meist etwas angenehmer. Ein kleiner Wind, dazu möglichst noch das kühlende Meer. Viel angenehmer. Das dachte sich wohl auch Dieter Nuhr und reiste auf die Sonneninsel Ibiza. Nichtsahnend, dass seine Ankunft alles andere als angenehm für ihn würde.

Es sind schwere Vorwürfe, die Kabarettist Dieter Nuhr auf Twitter erhebt. Er sei bestohlen worden, so der 61-jährige Weseler. Am Flughafen Ibiza. Vom Sicherheitspersonal.

Dieter Nuhr landet am Flughafen Ibiza: „Da fühlt man sich gleich viel sicherer“

„Am Flughafen Ibiza klaut das Sicherheitspersonal die Uhren. … Wenigstens geben Sie sie wieder heraus, wenn man‘s ihnen nachweist“, schreibt der 61-Jährige bei Twitter und teilt den Ausschnitt einer Karte, die zum einen den Flughafen und zum anderen den Standort seiner Smartwatch zeigt.

----------------

Das ist Dieter Nuhr:

  • Dieter Herbert Nuhr wurde am 29. Oktober 1960 in Wesel geboren
  • Dieter Nuhr arbeitet als Kabarettist, Autor, Fernsehmoderator und Fotograf
  • In der ARD moderiert der Kabarettist seine eigene Sendung „Nuhr im Ersten“

-----------------

Wie genau er bestohlen wurde, verriet Nuhr nicht. Klar ist jedoch, der Kabarettist sorgte mit seinem Posting für Diskussionen bei seinen Followern.

Dieter Nuhr: Anhänger mit Forderung an den Komiker

Während manche behaupten, dass sie das nicht wundere und schon häufiger von solchen Vorfällen gehört hätten, geht auch ein Follower entschieden dazwischen. „Mach doch hier keine Panik“, schreibt ein Twitter-Nutzer. Und eine andere ergänzt: „Ich musste meine Uhr bisher an keinem Flughafen von meinem Handgelenk entfernen.“

--------------

Mehr TV-News:

--------------

Klar ist auch, sollten die Vorwürfe der Wahrheit entsprechen, kämen sie absolut zur Unzeit. Sind die Zustände an vielen Flughäfen aufgrund von Personalmängeln und einhergehender Überbelastung eh schon desolat. Zuletzt kam es am Flughafen Düsseldorf sogar zu Ausschreitungen. Was genau geschehen war, liest du