RTL-Moderatorin Roberta Bieling mit dringendem Appell: „Brauche ich euch nicht zu erzählen“

RTL: So fing beim Sender alles an

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

Beschreibung anzeigen

Kurz nach ihrem Feierabend meldet sich „Punkt 12“-Moderatorin Roberta Bieling im Netz zu Wort. Die RTL-Bekanntheit befindet sich bereits in ihren eigenen vier Wänden, als sie die wichtige Nachricht loswird.

Insbesondere Eltern sollten sich die Worte der RTL-Moderatorin genau anhören.

RTL-Star Roberta Bieling teilt wichtigen Tipp – pünktlich zum Sommerferienstart

Abseits der Fernsehkameras ist Roberta Bieling vor allem eins: Mutter von drei Töchtern. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem RTL-Chefredakteur Martin Gradl, und den Kindern lebt die 47-Jährige in Köln. Damit ist sie auch vom Ferienstart in Nordrhein-Westfalen betroffen.

Während die Freude bei den Kids riesig darüber ist, für sechs Wochen nicht mehr in die Schule gehen zu müssen, machen sich Eltern meist schon Gedanken darüber, wie sie ihre Kinder in dieser Zeit am besten beschäftigen können.

Eines gerät dabei jedoch schnell in Vergessenheit: das Pausenbrot vom letzten Schultag. Wer kennt es nicht? Sobald die Kinder zu Hause ankommen, landet der Rucksack sofort in der Ecke – und wird erst zum neuen Schuljahr wieder hervorgeholt. Unterdessen beginnt das Frühstück vom letzten Schultag in der Brotdose zu schimmeln.

---------------------------

Das ist RTL-Moderatorin Roberta Bieling:

  • Roberta Bieling wurde am 27. Februar 1975 in Bochum geboren
  • Seit 2006 moderiert sie das Mittagsmagazin „Punkt 12“
  • Von 2000 bis Juni 2022 moderierte sie zudem das Frühstücks-Magazin „Punkt 6“

---------------------------

RTL-Moderatorin rät dazu, Brotdosen direkt am letzten Schultag einzusammeln

Um das Problem mit den schimmligen Brotdosen zu umgehen, hat sich Roberta Bieling dieses Mal fest vorgenommen, die Büchsen direkt aus den Taschen ihrer Töchter rauszuholen.

In ihrer Instagram-Story erinnert sie deshalb alle Eltern unter ihren Followern: „Ich habe zum ersten Mal daran gedacht und heute, am letzten Schultag, nach der Schule in die Ranzen meiner Kinder geguckt und diese hier rausgeholt.“ Stolz präsentiert Roberta drei noch zur Hälfte gefüllte Brotdosen auf ihrem Esstisch.

„Normalerweise denke ich nicht daran und treffe die immer erst sechs Wochen später wieder und wie das dann aussieht, brauche ich euch ja nicht zu erzählen“, gibt die RTL-Moderatorin zu.

---------------------------

Weitere News zu RTL:

---------------------------

Kurz nach ihrem „Punkt 6“-Aus überraschte Roberta Bieling mit einem unerwarteten Geständnis.