Sparkasse: Kunden aufgepasst! DIESE Nachricht birgt Gefahren

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Beschreibung anzeigen

Achtung! Diese Nachricht kommt nicht von der Sparkasse...

Immer wieder schickt die Sparkasse an ihre Kunden wichtige Mitteilungen. Doch diese ist nicht von der Bank geschickt worden, sondern von Betrügern.

Sparkasse: Warnung vor Datenklau

Immer wieder geben sich Betrüger als vermeintliche Sparkassen-Mitarbeiter aus, indem sie im Auftrag des Bankinstitutes Kunden Mails schicken. Doch dahinter steckt oft eine fiese Masche.

------------------

Das ist die Sparkasse:

  • Sparkasse organisiert durch den Dachverband DSGV e.V. (Deutscher Sparkassen- und Giroverband)
  • Verbund von Sparkassen, öffentlichen Versicherungen und sonstigen Finanzdienstleistern
  • Mehr als 200.000 Mitarbeiter
  • über 12.000 Geschäftsstellen und mehr als 375 Institute (2021)

------------------

So auch bei den jüngsten Phishing-Versuchen, bei denen Kunden aufgefordert werden, ihre persönlichen Daten einzugeben. Die „Verbraucherzentrale“ warnt nun davor. In der Nachricht wird den Menschen vorgegaukelt, dass man sie vor Geldwäsche, Betrugsversuchen und Terrorismisfinanzierungen schützen wolle.

+++ Google sorgt für Paukenschlag! Plötzliches Aus für beliebte App +++

+++ Sparkasse, Deutsche Bank & Co. bringen Zinsen zurück – doch DARUM sollten Sparer besonders aufpassen +++

Sparkasse: Konto und Guthaben weg? Keine Panik, DAS solltest du jetzt tun!

Dafür habe die Sparkasse extra ein neues Sicherheitssystem entwickelt. Um das System zu aktivieren, was für alle Kunden verpflichtend sei, werden die Empfänger der Mail aufgefordert, einem Link zu folgen und bis zum 27. Juni 2022 ihre Daten einzugeben.

------------------

Noch mehr News zur Sparkasse:

Sparkasse, Volksbank & Co.: Bittere Prognose! Wird die Girokarte abgeschafft?

Sparkasse, Deutsche Bank und Co. planen Veränderung bei der EC-Karte – kommt DAS auf Kunden zu?

Sparkassen-Mitarbeiterin packt aus: Vor diesem Betrug müssen Kunden höllisch aufpassen

------------------

Wer dieser Aufforderung innerhalb der kurzen Frist nicht nachkommt, habe heftige Folgen zu erwarten. Es wird mit der Deaktivierung des Kontos und dem Einfrieren des vorhandenen Guthabens gedroht. Aber: Derartige Drohungen wirst du von deinem Bankinstitut niemals erhalten! Daher sagt die „Verbraucherzentrale“: „Wir raten deshalb, sämtliche Aufforderungen zur Dateneingabe zu ignorieren und die E-Mail unbeantwortet zu löschen.“ (cg)