Formel 1: Horror-Szenario droht! Deutsche Fans müssen zittern

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Sebastian Vettel hört auf, Mick Schumacher droht das Aus – die deutsche Zukunft in der Formel 1 sieht es nicht gerade rosig aus.

Im schlimmsten Fall gibt es in der Formel 1 im Jahr 2023 keinen einzigen Fahrer, der aus Deutschland kommt. In den Nachwuchsklassen sieht es kaum besser aus.

Formel 1 bald ohne deutschen Fahrer?

Mit Sebastian Vettel geht am Saisonende ein ganz großer der deutschen Motorsport-Geschichte. Mit vier WM-Titeln ist er nach Michael Schumacher der zweiterfolgreichste Formel 1-Fahrer Deutschlands. Eine Ära geht zu Ende.

Sein Nachfolger steht eigentlich schon bereit – eigentlich, denn Mick Schumacher steht nach seinem zweiten Jahr in der Formel 1 schon am Scheideweg. Sein Vertrag bei Haas läuft aus. Noch ist unklar, ob er ein neues Arbeitspapier erhält. Optionen auf einen Wechsel gibt es aktuell nicht (Hier mehr dazu!)

.

Damit droht Deutschland ein echtes Horror-Szenario: 2023 könnte es keinen einzigen deutschen Fahrer mehr in der Formel 1 geben.

------------------------

Formel 1 – Fahrer und Teams 2022

  • Mercedes: Lewis Hamilton, George Russell
  • Red Bull: Max Verstappen, Sergio Perez
  • Ferrari: Charles Leclerc, Carlos Sainz
  • McLaren: Lando Norris, Daniel Ricciardo
  • AlphaTauri: Pierre Gasly, Yuki Tsunoda
  • Alpine: Fernando Alonso, Esteban Ocon
  • Aston Martin: Sebastian Vettel, Lance Stroll
  • Haas: Mick Schumacher, Kevin Magnussen
  • Williams: Nicholas Latifi, Alexander Albon
  • Alfa Romeo: Valtteri Bottas, Guanyu Zhou

------------------------

Formel 1: Deutscher Nachwuchs ohne Chance

Ein Blick auf den Nachwuchs zeigt, dass in den kommenden Jahren wohl eher keine neuen deutschen Talente den Sprung in die Formel 1 schaffen werden. In der Formel 2 ist David Beckmann nur als Ersatzfahrer im Einsatz.

+++ Formel 1: Bahnt sich eine Hammer-Rückkehr an? „Glaube nicht, dass das ein Problem ist“ +++

In der Formel 3 bekamen David Schumacher, Sohn von Ralf Schumacher, und Lirim Zendeli nur einen einzigen Einsatz. Zendeli hatte den Sprung in die Formel 2 schon geschafft, musste aber aus finanziellen Gründen abbrechen.

Die Finanzen sind das große Problem im Nachwuchssport. Nur mit reichen Eltern oder einem großzügigen Sponsor lässt sich der Motorsport für die jungen Talente finanzieren.

----------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

----------------------------------------

Formel 1: Rückkehr von Hülkenberg oder Wehrlein?

Deutsche Fahrer, die schon mal in der Formel 1 aktiv waren, sind auch noch auf dem Markt – die Chancen auf eine Rückkehr sind aber sehr gering. Pascal Wehrlein (2016-2017) fährt seit 2019 in der Formel E.

Nico Hülkenberg ist weiterhin als Ersatzfahrer bei Aston Martin. Zu Saisonbeginn ersetzte er Sebastian Vettel (Corona). Eine Rückkehr ist, nachdem Aston Martin Fernando Alonso als Vettel-Nachfolger präsentiert hat, schon wieder vom Tisch.

Bleibt also für die deutschen Fans nur zu hoffen, dass Mick Schumacher für 2023 ein Cockpit ergattern kann.