Urlaub in Spanien: Gefährliche Masche! Immer mehr Menschen durch SIE verletzt

Das sind die größten Flughäfen der Welt

Das sind die größten Flughäfen der Welt

Wir stellen die größten Flughäfen der Welt vor.

Beschreibung anzeigen

Du planst einen Urlaub in Spanien? Dann solltest du jetzt besser weiterlesen, denn: In dem Land macht aktuell eine gefährliche Masche die Runde!

Diese Nachricht könnte die Vorfreude auf den Urlaub in Spanien trüben: Auf Ibiza und Mallorca sind jetzt erstmals Fälle bekanntgeworden, in denen Unbekannte diversen Frauen in Clubs und Discos K.O.-Tropfen gespritzt haben.

Urlaub in Spanien: Große Aufruhr in dem Land wegen gefährlicher Masche

Davon berichtet die „Mallorca Zeitung“. Die sogenannten „pinchazos“ sorgen derzeit für große Aufruhr in Spanien. Im gesamten Land gab es in letzter Zeit immer wieder Fälle von Attacken mit einer Spritze, die K.O.-Tropfen enthielt.

+++ Urlaub auf Mallorca: Fahrt mit der Fähre wird zum Desaster – Touristen erleben Horror-Trip +++

Erste solcher Fälle gab es bereits letztes Jahr unter anderem in Irland, Großbritannien und Frankreich. Opfer sind meistens junge Frauen. Sie berichten davon, dass sie von Unbekannten eine Spritze ins Bein gestochen bekommen haben.

Urlaub in Spanien: Hintergründe sind noch völlig unklar

Nun hat das gefährliche Phänomen auch Mallorca und Ibiza erreicht. Mysteriös: Bisher ist es nach den Attacken weder zu Diebstahl noch zu sexueller Belästigung gekommen. Auch die Täter konnten bislang noch nicht gefunden werden.

---------------------------------

Weitere Urlaubs-Themen:

--------------------------------------

„Möglicherweise machen es die Täter einfach nur aus Spaß“, zitiert die „Mallorca Zeitung“ Quellen der Nationalpolizei mit Berufung auf spanische Medien.

Ebenfalls in Spanien passiert: Hier sind Touristen auf Mallorca aus ihrem Hotel geflogen! Was dahintersteckt, liest du hier>>> (cf)