Marianne Rosenberg: Deutliche Worte an die Menschen im Ruhrgebiet – „Sie verdienen Respekt“

Roland Kaiser, Andrea Berg und Co.: Zu ihren Schlager-Hits tanzen Millionen

Roland Kaiser, Andrea Berg und Co.: Zu ihren Schlager-Hits tanzen Millionen

Ihre Musik können Schlager-Fans im Schlaf mitsingen. Wir stellen einige der größten deutschen Schlager-Stars vor.

Beschreibung anzeigen

Songs wie „Marleen“ oder „Er gehört zu mir“ machten sie in den 70er-Jahren zum Star. Und auch heute, 50 Jahre später, ist sie noch eine der beliebtesten Künstlerinnen im deutschen Schlager: Marianne Rosenberg.

Mit ihrem neuen Album „Diva“ hat sich die 67-Jährige in diesem Jahr noch einmal neu erfunden. Marianne Rosenberg im Gespräch über ihre neue Platte und die Hürden, als Frau im Schlager erfolgreich zu sein.

Liebe Frau Rosenberg, wie definieren Sie eine Diva?

Eine Diva ist für mich eine Frau, die weiß, was sie will – und das in einer Männer-Welt auch lebt. Oft wird so eine Frau von den Männern als zickig und launisch bezeichnet, bestenfalls als extravagant oder glamourös. Ein Mann, der sich genauso selbstbewusst verhält, wird hingegen als zielstrebig anerkannt.

Sind Sie eine Diva?

In dem Sinn, wie ich den Begriff definiere, bin ich gerne eine Diva. Aber deswegen habe ich mein neues Album nicht so genannt. Mir geht es hier um große Popdiven deren Songs und Performances, Millionen Menschen immer wieder dazu bewegten, die Nächte durchzutanzen.

Sie haben den ESC-Song von „Diva“ von Dana International (1998) gecovert. Was verbinden Sie mit dem Song?

Es war eine Sensation, als Dana International als erste Transgender diesen Sieg in Birmingham holte. Dazu noch in hebräischer Sprache, ein eher fremder Klang in der Popwelt. Ich erinnere mich an die Federn von Jean-Paul Gaultier. Ein sehr glamouröser Auftritt und großartiger Song, den sie auch der queeren Szene widmete. Das empfand ich sehr mutig, denn es gab schon im Vorfeld sehr kritische, feindliche Stimmen aufgrund der Transsexualität der Sängerin.

Auf ihrem neuen Album interpretieren sie englischsprachige Songs in deutscher Sprache. Was macht das Deutsche so besonders?

Von vielen dieser Songs wünschte ich, sie wären damals für mich geschrieben worden. Auf dem Album „DIVA“ habe ich sie mir teilweise angeeignet, auch dadurch, dass ich die deutschen Texte geschrieben und sie in der musikalischen Produktion in die heutige Zeit geholt habe. Und Deutsch ist nun mal meine Muttersprache.

------------

Marianne Rosenberg: Die Termine ihrer „Im Namen der Liebe 2022“-Tour

  • 5. September 2022 – Dresden
  • 7. September 2022 – Hamburg
  • 8. September 2022 – Leipzig
  • 10. September 2022 – Hannover
  • 11. September 2022 – Bochum
  • 12. September 2022 – Köln
  • 14. September 2022 – München
  • 16. September 2022 – Frankfurt
  • 17. September 2022 – Nürnberg
  • 18. September 2022 – Berlin

-------------

Sie haben zuletzt Kritik an der fehlenden Gleichberechtigung im Musikgeschäft geübt. Sie selbst haben sich immer stark für Frauen im Business eingesetzt. Fühlen Sie sich als Wegbereiter für Stars wie beispielsweise Helene Fischer?

Meine Kritik galt nicht nur den Strukturen im nach wie vor Männer-dominierten Musikgeschäft, sondern allen gesellschaftlichen Bereichen. Überall müssen Frauen deutlich mehr leisten, als ihre männlichen Kollegen, um die gleiche Anerkennung und vielleicht sogar das gleiche Gehalt zu bekommen. Wir tun oft so, als ob das Thema Gleichberechtigung längst erledigt wäre. Ja, auf dem Papier haben Frauen die gleichen Rechte, im Alltag und vor allem im Berufsleben aber noch lange nicht.

Als Wegbereiterin sehe ich mich nicht, da müsste man ganz andere Frauen nennen, die, die Wege für uns freigekämpft haben und das heute noch tun. Wenn ich jedoch jungen Künstlerinnen den Blick für Gleichstellung schärfen kann, soll mir das sehr recht sein. Ich wäre in den frühen Siebzigern sehr froh gewesen, hätte mich eine erfahrene Frau diesbezüglich an die Hand genommen. Meine Vorgängerin in meiner Plattenfirma und in Sachen Schlager war jedoch Manuela, die genauso brav und eingeschüchtert schien, wie ich selbst, damals als 16-Jährige.

Bei Florian Silbereisen sind Sie mittlerweile Dauergast. Ist er anders in der Beziehung?

Florian macht immer sehr professionell seinen Job – und er macht ihn gut. Neben den Shows bleibt kaum Zeit, um mal ein privates Wort zu wechseln, aber wir mögen und respektieren uns.

----------

Mehr aus der Welt der Promis:

----------

Sie spielen auf ihrer Tour 2022 unter anderem in Bochum. Florian Silbereisen bezeichnet das Ruhrgebiet stets als Heimat des Schlagers. Was macht das Ruhrgebiet für Künstlerinnen und Künstler so besonders?

So wie ich die Menschen und meine Fans im Ruhrgebiet in den letzten Jahrzehnten kennengelernt habe, empfinde ich sie meistens als angenehm unverstellt und authentisch. Wenn man bedenkt, wie die Menschen dort den Strukturwandel gemeistert haben, dann verdienen sie auch Respekt. Und wer viel arbeitet, sehnt sich auch mal nach Kultur und das Eintauchen in eine andere Welt. Ich hoffe, ich kann den Menschen in Bochum eine richtig gute Show liefern und sie mitnehmen auf eine Reise in meine Welt.