Johnny Depp gegen Amber Heard: Neue Beweise könnten einiges verändern

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Beschreibung anzeigen

Es ist der Rosenkrieg des Jahres: der niemals endende Rechtsstreit zwischen den beiden Hollywoodstars Johnny Depp und Amber Heard. Zwar wurde der Prozess bereits im Juli offiziell beendet, doch es kommen immer wieder neue Dinge ans Licht.

Johnny Depp und Amber Heard standen wegen Verleumdung vor Gericht. Beiden warfen sich gegenseitig Gewalt psychischer und physischer Form vor. Letztendlich gab das Gericht Johnny Depp Recht und bestrafte die Schauspielerin mit einer Schadensersatzzahlung von mehr als zehn Millionen Euro. Doch jetzt kommen Beweise ans Licht, die Amber Heard doch Recht geben könnten.

Johnny Depp und Amber Heard: Bisher nicht zugelassene Beweismittel werden freigegeben

Rund 6000 Seiten Material, welches während der offiziellen Verhandlungen nicht zugelassen waren, sind jetzt freigegeben. So kommen jetzt beispielsweise Chats des ehemaligem Assistenten Stephen Deuter von 2014 zum Vorschein in denen er Amber Heard bespielsweise schreibt: „Er war entsetzt. Als ich ihm sagte, dass er dich getreten hat, weinte er. Es war ekelhaft, und das weiß er“. Kann es also sein, dass der Schauspieler doch handgreiflich geworden ist?

--------------------------------------

Das ist Johnny Depp:

  • geboren am 9. Juni 1963 in Kentucky, USA
  • er ist Schauspieler und Musiker
  • seinen größten Erfolg feierte er mit der Filmreihe „Fluch der Karibik“ als Captain Jack Sparrow. Gesprochen wird er von David Nathan
  • dreimal war er für seine Filme für den Oscar nominiert, konnte den begehrten Preis aber noch nie gewinnen
  • von 1998 bis 2012 war er mit Sängerin Vanessa Paradis liiert – mit Schauspielerin Amber Heard war er von 2015 bis 2017 verheiratet und hat die gemeinsamen Kinder Lily-Rose und Jack

--------------------------------------

Johnny Depp und Amber Heard: Echheit der Nachrichten nicht nachgewiesen

Es kann nicht offiziell nachgewiesen werden, dass es sich bei den Nachrichten des ehemaligen Assistenten nicht um Fälschungen handelt. Also können sie auch nicht eingesetzt werden. Weiter noch: Der ehemalige Mitabeiter von Johnny Depp verneint sogar diese Nachricht jemals geschrieben zu haben.

--------------------------------------

Mehr News zu Johnny Depp gegen Amber Heard:

--------------------------------------

Amber Heard setzte desöfteren zum Schlag gegen ihren Ex-Mann an. Doch jetzt geht sie unter die Gürtellinie. Welche Vorwürfe sie Johnny Depp an den Kopf wirft, liest du hier.