Wetter in Thüringen: Eisige Frost-Prognose! Doch DAS macht Hoffnung

Die Temperaturen in Thüringen fallen auf Werte um den Gefrierpunkt. Vor allem nachts wird Wetter das Wetter kalt. (Symbolbild)
Die Temperaturen in Thüringen fallen auf Werte um den Gefrierpunkt. Vor allem nachts wird Wetter das Wetter kalt. (Symbolbild)
Foto: imago images / Jan Eifert

Thüringen. Das Wetter in Thüringen hat sich absolut und vollkommen auf Winter eingestellt: Väterchen Frost ist da! Und das hat nichts Gutes zu heißen.

Winter in Thüringen: Amtliche Wetter-Warnung!

Bei diesem Wetter sollte man das Auto lieber stehen lassen! Erst recht, wenn man die Kälte nutzt, um sich am Glühwein zu wärmen. In Thüringen ist es pünktlich zur Weihnachtsmarkt-Saison richtig kalt geworden.

Und der Temperatursturz bringt Gefahren mit sich – eine amtliche Warnung gilt für den halben Freistaat.

Wer sich jetzt aber zu dick einpackt – wird es alsbald bereuen.

Winter kommt und geht in Thüringen

Denn bis zum Wochenende zieht das Hochdruckgebiet „Sarena“ über Thüringen und verspricht wieder mildere Temperaturen. Bis dahin aber: Obacht!

Der Deutsche Wetterdienst gab am Dienstag für Thüringen sogar eine amtliche Warnung heraus. Entlang und unterhalb der Thüringer Städtekette musste mit Glätte gerechnet werden. Die amtliche Warnung galt bis zum Mittwochvormittag für die Regionen unterhalb und einschließlich der Städte Eisenach, Gotha, Erfurt, Jena, Weimar und Gera.

Die Nächte werden eisig

Auch in der Nacht zum Freitag und am Donnerstagvormittag sagt der Deutsche Wetterdienst für Thüringen Frost an.

Die Temperaturen sind nachts eisig. Auf 0 und bis zu bibberkalten -5 Grad fällt das Thermometer in Thüringen. Dazu gibt es stellenweise Reifglätte.

Die Kälte wird auch von einigen Böen begleitet, die dir in Gipfellagen des Thüringer Waldes die eisigen Temperaturen mit bis zu 70 Stundenkilometer um die Ohren jagen.

________________

Mehr Themen aus Thüringen:

________________

Hoch „Sarena“ verscheucht Väterchen Frost

Bis Freitag halten sich die Temperaturen in den Städten dann tagsüber bei etwa bei 3 bis 4 Grad, nachts bringt schwacher Wind Minustemperaturen 3 Grad unterhalb der Null. Dann aber hat Väterchen Frost Wochenende. Das Hochdruckgebiet „Sarena“ löst ihn ab und bringt milde Temperaturen in die Tieflagen des Freistaates.

  • Donnerstag: 2 bis 5 Grad / 0 bis -3 Grad
  • Freitag: 2 bis 5 Grad / 0 bis -3 Grad
  • Samstag: 5 bis 8 Grad / 2 bis 5 Grad
  • Sonntag: 3 bis 8 Grad / 1 bis 4 Grad
  • Montag (9.12): 4 bis 8 Grad / 0 bis 5 Grad.

Am Wochenende sollen in Erfurt, Weimar und Jena dann sogar Höchsttemperaturen von bis zu 12 Grad erreicht werden. Mit der Herbstrückkehr ist jedoch am Montag wieder Schluss: Die Temperaturen sollen dann auf 3 bis 6 Grad zurückgehen. (aj)