Thüringer Wald: Er ist wieder da! Diese Zahlen schockieren – kommt es noch schlimmer?

Der schädliche Borkenkäfer ist in Thüringen wieder auf dem Vormarsch. (Archivbild)
Der schädliche Borkenkäfer ist in Thüringen wieder auf dem Vormarsch. (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa | Swen Pförtner

Erfurt. Der schädliche Borkenkäfer ist in Thüringen wieder auf dem Vormarsch.

Tatsächlich sind die neuesten Zahlen aus Thüringen alarmierend!

Thüringen: Borkenkäfer auf dem Vormarsch

Waldschutzexperten in Thüringen haben im Mai landesweit 132.000 Festmeter frisch befallenes Fichtenholz durch die Käferart Buchdrucker festgestellt, teilte die Landesforstanstalt mit. Ein Jahr vorher seien es noch 92.000 Festmeter gewesen. Damit steige die in diesem Jahr aufgelaufene Schadholzmenge seit Jahresbeginn auf 265.000 Festmeter.

Thüringen: Deswegen ist der Borkenkäfer zurück

Als eine Ursache für die Ausbreitung des Schädlings wurde der „viel zu trockene und warme Mai“ genannt.

+++ Thüringer Waldbesitzer in Alarmbereitschaft – das große Fressen hat begonnen! +++

Die aktuelle Witterung dürfte laut Landesforstanstalt Thüringenforst zu einer schnellen Entwicklung der Brut führen, sodass in der zweiten Junihälfte mit einem geballten Ausflug der ersten neuen Buchdruckergeneration zu rechnen sei. Diese Generation werde den Befall in den Fichtenwäldern nochmals deutlich verschärfen.

-------------------

Mehr Themen:

-------------------

Thüringer Waldbesitzer sollen nicht aufgeben

Waldbesitzer sollten deshalb in der Bekämpfung des Schädlings nicht nachlassen, hieß es. Die Kontrolle liegender und die Bohrmehlsuche an stehenden Fichten zur Käferlokalisierung seien das Gebot der Stunde.

+++ Erschreckende Bilder! Darum sieht es am Stierbergsteich so schlimm aus +++

Werde frischer Befall festgestellt, sei die Sanierung unverzüglich anzugehen und das Holz schnellstmöglich mitsamt den Käfern aus dem Wald zu transportieren. (dpa/red)