Veröffentlicht inErfurt

100.000 Lichter: Erfurt schmückt sich weihnachtlich

Krämerbrücke in Erfurt
Die Krämerbrücke in Erfurt zur Weihnachtszeit. Foto: dpa
  • Erfurt erhält Weihnachtsbeleuchtung
  • Zehntausende LEDs werden über die Stadt verteilt
  • Weihnachtsmarkt gibt Startzeichen für den Lichterglanz

Ja, ist denn schon Weihnachten? Noch nicht ganz – doch die ersten Vorboten sind nicht mehr zu übersehen: Seit Mittwoch wird in Erfurt die weihnachtliche Beleuchtung angebracht. 110.000 LEDs und 7100 Glühbirnen, so heißt es aus dem Rathaus, sollen die Landeshauptstadt zum Leuchten bringen. Sechs Mitarbeiter installieren jetzt etwa drei Wochen lang Engel, Kometen, Pyramiden, Bäume und Adventskränze. Los ging es am Anger, danach folgen zunächst Johannes-, Schlösser- und Bahnhofsstraße.

LED sparen Erfurt Geld

Nachdem bereits im vergangenen Winter die neue Beleuchtung der Krämerbrücke für Aufsehen sorgte, gibt es nun auch für den Juri-Gagarin-Ring LED-Leuchten. Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass durch die Stromeinsparung etwa 2200 Euro weniger ausgegeben werden müssen.

Lichter gehen zur Weihnachsmarkt-Eröffnung an

Die weihnachtliche Beleuchtung soll zum Start des Erfurter Weihnachtsmarktes am 28. November angeschaltet werden, am 6. Januar gehen die Lichter dann vorerst wieder aus.

Wo die Weihnachtsbeleuchtung in Erfurt hängt

  • Bahnhofstraße
  • Anger
  • Juri-Gagarin-Ring
  • Lange Brücke
  • Johannesstraße
  • Fischmarkt
  • Schlösserstraße
  • Markstraße
  • Krämerbrücke
  • Wenigemarkt
  • Benediktsplatz
  • Domplatz
  • Neuwerkstraße
  • Magdeburger Allee