Veröffentlicht inErfurt

Pittiplatsch kaputt gestreichelt: Kika-Kobold muss in Klinik

Pittiplatsch auf den Rathausbrücken in Erfurt
Am Dienstag hat die zehnte Kika-Figur in Erfurt Platz genommen: Pittiplatsch wohnt jetzt auf den Rathausbrücken, auf denen nun auch wieder Verkehr und Fußgänger passieren können. Foto: Anna Jank
  • Erfurter Kika-Figur Pittiplatsch muss zur Schönheits-OP
  • Kobold durch zahlreiche Streicheleinheiten seiner Farbe beraubt
  • Ende Juli soll er wieder auf der Rathausbrücke Platz nehmen

So viel Liebe verträgt kein Kobold! Der kleine braune Besuchermagnet aus Erfurt muss zur Reparatur. Wie die Stadt am Donnerstag in einer Meldung schreibt, wurde er am Morgen abgeholt und ins „Krankenhaus“ gebracht.

Bilder der Eröffnung der Rathausbrücke in Erfurt

Pittiplatsch hat zu viel Streicheleinheiten abbekommen

Offenbar ist der kleine Kobold, der normalerweise auf der Rathausbrücke anzutreffen ist, durch zahlreiche Streicheleinheiten seiner Farbe beraubt worden. Zur fachgerechten Behandlung und Ausbesserung der Defizite müsse er bis zum 24. Juli behandelt werden. Ab dann soll er wieder in voller Schönheit an seinem angestammten Platz erstrahlen.