Veröffentlicht inErfurt

Pittiplatsch in Erfurt zerstört: Pitti ist weg – eine andere Figur kehrt zurück

pittiplatsch-erfurt-rathausbrücke-krämerbrücke
Foto: Stadtverwaltung Erfurt
  • Pittiplatsch in Erfurt zerstört
  • Kopfloser Pitti von Stadt-Mitarbeitern abgeschraubt
  • Andere Figur kehrt zurück zum Fischmarkt zurück

Von „roher Gewalt“ und „blinder Zerstörungwut“ wird im Rathaus gesprochen: Was da am Wochenende mit Pittiplatsch in Erfurt passiert ist, hat nicht nur viele Einwohner entsetzt – auch die Stadtverwaltung hat keinerlei Verständnis für den Vandalismus auf der Rathausbrücke. Doch der Kika-Kultfigur Pitti soll es bald besser gehen – und eine andere Berühmtheit kehrt auch zurück.

Unbekannte reißen Pitti in Erfurt den Kopf ab

In der Nacht zum Samstag rissen Unbekannte Pittiplatsch die Mütze ab – und damit gleich den halben Kopf. Noch am Wochenende meldete sich die Landeshauptstadt auf Facebook zu Wort: „Wie böse müssen Menschen sein, die unserem Pitti so etwas antun?“ Zeugen wurden um Hinweise gebeten. Zwischenzeitlich wurde dem beliebten Foto-Motiv außerdem eine Weihnachtsmütze spendiert.

Geburtsstube: Pittiplasch kommt in Erfurter Atelier

Gleich am Montag machten sich die Mitarbeiter des städtischen Straßenbetriebshofes auf den Weg und schraubten Pitti von seiner Bank auf der Rathausbrücke. Sie brachten den Kleinen inklusive der gefundenen Mütze dann in das Kunst- und Design-Atelier in der Wilhelm-Külz-Straße. Nach Angaben der Stadt war der Kleine dort auch geschaffen worden. Schon in wenigen Tagen soll er repariert sein und zurückgebracht werden.

Der kopflose Pittiplatsch kommt in die „Klinik“:

Mehr zum Thema:

Pitti-Mütze soll besser halten

„Der für die Erstellung und Reparatur zuständige Metallgestalter zeigte sich verwundert und spricht von roher Gewalt, die am Werk gewesen sein muss, um die Mütze vom Kopf zu hauen“, heißt es aus dem Rathaus. „Sehr fest seien beide Teile miteinander verbunden gewesen. Er will nunmehr Kapitänsmütze und Kopf noch besser aneinander befestigen.“

Facebook: Weihnachtsmütze für Pitti

Hier klicken, um den Inhalt von Facebook anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Facebook.

Tigerente zurück auf dem Fischmarkt in Erfurt

Während Pitti einige Zeit in der Klinik verbringt, kehrt eine andere Figur an ihren alten Platz zurück: Die Tigerente ist ab Dienstag wieder am Fischmarkt zu finden. Eine Schönheitskur war dringend nötig. (maf)