Straßenbahn-Unfall am Hauptbahnhof Erfurt: Wo ist der blonde Junge?

Ein Unfall am Hauptbahnhof in Erfurt hat zu Behinderungen im Straßenbahnverkehr geführt. (Archivfoto)
Ein Unfall am Hauptbahnhof in Erfurt hat zu Behinderungen im Straßenbahnverkehr geführt. (Archivfoto)
Foto: Michael Frömmert

Erfurt. Nach einem Unfall am Hauptbahnhof in Erfurt sucht die Polizei einen blonden Jugendlichen. Er soll für die Vollbremsung einer Straßenbahn und den Einsatz eines Krankenwagens verantwortlich sein.

Unfall am Hauptbahnhof in Erfurt – Straßenbahn mit Vollbremsung

Wie die Stadtwerke Erfurt mitteilten, war am Mittag gegen 12 Uhr ein Fußgänger in der Bahnhofstraße vor eine Tram gelaufen. Der Fahrer habe die Straßenbahn gestoppt, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Bei der Vollbremsung stürzte aber ein Passagierin in dem Fahrzeug und verletzte sich, sodass ein Krankenwagen gerufen werden musste. Die 61-Jährige wurde vorsorglich in eine Klinik gebracht, teilte die Polizei mit.

Jugendlicher mit Kopfhörern am Hauptbahnhof – Polizei sucht Zeugen nach Unfall

Den Angaben der Beamten zufolge trug der Jugendliche wohl Kopfhörer und bekam so nicht mit, dass sich die Straßenbahn näherte. Er sei dann verschwunden.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Nun erhofft sich die Polizei Hinweise von Zeugen zum Unfallhergang und zu dem Jugendlichen mit den blonden Haaren und der bunten Jacke – unter der Telefonnummer (0361) 784 00.

Umleitungen auf Straßenbahn-Linien in Erfurt

Für den Straßenbahnverkehr hatte der Unfall am Hauptbahnhof in Erfurt vorübergehend größere Auswirkungen. Die Linien 1, 3, 4, 5 und 6 mussten zwischenzeitlich umgeleitet werden.

Straßenbahnverkehr in Erfurt beeinträchtigt

Zwar war die Unfallstelle in der Bahnhofstraße nach kurzer Zeit wieder frei, doch bis sich der Fahrplan vollständig normalisiert hatte, vergingen knapp anderhalb Stunden. (maf)