Erfurt: Mann entdeckt plötzlich seltsames Tier in seiner Wohnung auf – „Was zur Hölle ist das?!“

Ein Mann aus Erfurt hat ein mysteriöses Tier in seiner Wohnung entdeckt. Das hat es damit auf sich.
Ein Mann aus Erfurt hat ein mysteriöses Tier in seiner Wohnung entdeckt. Das hat es damit auf sich.
Foto: dpa/Screenshot

Erfurt. Nicht nur ein Summen war in den vergangenen Tagen in einer Wohnung in Erfurt zu hören, das was hier aufgetaucht ist hat richtig gebrummt. Vor der Fensterscheibe in der Wohnung eines Mannes flattert ein Tier auf und ab – „wie eine kleine Fledermaus“.

Der Mann aus Erfurt hat bei Facebook ein Video geteilt, auf dem das rätselhafte Tier zu sehen ist. Er fragt in die Runde: „Was zur Hölle ist das?“

Erfurt: Riesen-Insekt in Wohnung entdeckt

Auf dem Video in einer Erfurt-Gruppe bei Facebook sieht man ein großes, schwarzes, leicht bläulich schimmerndes Insekt, das an der Fensterscheibe flattert und offensichtlich versucht, nach draußen zu gelangen.

Fast unheimlich sind dabei aber die Geräusche, die das Tier von sich gibt: Bei dem lauten Brummen würde man eher einen kleinen Rasenmäher oder vielleicht ein winziges Motorrad vermuten.

+++ Thüringen: 100 Strohballen in Flammen – Pferde in Todesangst +++

Der Erfurter rätselt nun, was es mit dem Riesen-Insekt auf sich haben könnte. Eine Berührung mit dem Tier soll außerdem sehr schmerzhaft gewesen sein. Ist es gefährlich?

Wildbienen – so gefährlich sind sie wirklich

Andere Facebook-Nutzer wissen Rat. Nein, es ist keine kleine Fledermaus. Die meisten vermuten eine Holzbiene.

+++ Landtagswahl Thüringen: Wähler sieht dieses Plakat und ist stutzig – „Kann mir das jemand erklären?“ +++

Die blaue Holzbiene, eine Wildbiene, ist ähnlich groß wie eine Hummel und fällt durch ihr lautes Brummen auf. Aber keine Sorge! Sie ist sehr friedfertig, so beschreibt der Naturschutzbund (Nabu) das blauschimmernde Insekt.

Das schöne Tierchen ist in Mitteleuropa vor allem in wärmebegünstigen Lebensräumen zu finden. Im Mittelmeerraum gehört sie zu den häufigsten Bienenarten.

Gefährlich ist das Tier nicht, aber gefährdet.

---------------------

Die blaue Holzbiene:

  • größte heimische Wildbienenart
  • blauschimmernden Flügel und metallisch-schwarz glänzender Panzer
  • lebt bevorzugt in Totholz
  • kann bis zu 28 Millimetern groß werden
  • In Thüringen wurde sie seit 1990 weniger als zehn Mal, unter anderem in Jena, Nägelstedt, Weida und Erfurt, nachgewiesen

---------------------

Am einfachsten für den Mann aus Erfurt wäre also: Fenster aufmachen, dann fliegt die Biene hoffentlich von selbst wieder nach draußen.

Die meisten Erfurter sind von dem blauschimmernden Insekt begeistert: „Wir haben sogar ein Nest bei uns auf Terasse. Es war ein wunderbares Schauspiel“, schreibt eine Frau bei Facebook.

-------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

Erfurt: Mann geht durch die Stadt und entdeckt DAS – jetzt ist er stinksauer

Erfurt: Schreie in der Innenstadt – Zeugen retten Frau

Mehr aus Thüringen:

Thüringen: Hunde-Spaziergang endet tödlich – Auto erfasst Frau und rast frontal gegen Garage

Familie aus Thüringen will sich im Freizeitpark vergnügen – doch dann der Horror

-------------------

„Das ist eine wunderschöne Holzbiene“ sagt eine andere Facebook-Nutzerin. „Ich hoffe du hast sie nicht platt gemacht.“ (fno)