Erfurt: Nächster Rückschlag! Beliebtes Stadtfest abgesagt – trotz sinkender Corona-Zahlen

So werden Erfurter ihr geliebtes Krämerbrückenfest hoffentlich nächstes Jahr wieder sehen. (Symbolbild)
So werden Erfurter ihr geliebtes Krämerbrückenfest hoffentlich nächstes Jahr wieder sehen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Karina Hessland

Erfurter werden nun bitter enttäuscht - denn das bevorstehende Krämerbrückenfest in Erfurt wird aufgrund der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr nicht stattfinden.

Für ganz Thüringen sank die Inzidenz am Wochenende weiter deutlich. Trotzdem überschreiten gerade noch sieben Landkreise weiterhin den Wert von 100. In Erfurt liegt sie die 7-Tage-Inzidenz (Stand Dienstagmorgen) bei 50,9. Das ständige auf- und ab bei den Inzidenzwerten sorgt trotzdem für Unruhe.

Krämerbrückenfest in Erfurt ist abgesagt

Die Organisatoren der Kulturdirektion in Erfurt musste sich deswegen am Dienstag dazu entscheiden, das Krämerbrückenfest abzusagen, weil es nach wie vor pandemiebedingt eine unsichere Planungslage gibt.

Das Krämerbrückenfest gilt eigentlich als das größte Altstadtfest Thüringens. Zuletzt lockte es 2019 mit seinem umfangreichen Kultur- und Musikprogramm mehr als 110.000 Menschen in die Landeshauptstadt.

Auch im vergangenen Jahr konnte das Fest aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden. Zunächst hatte die Kulturdirektion noch gehofft, mit einem flexibleren Konzept das Fest 2021 doch noch wie geplant vom 18. bis zum 20. Juni umsetzen zu können.

Das war der Plan für das Krämerbrückenfest in Erfurt

Um das Event zu entzerren, sollte eigentlich am dritten Juniwochenende ein abwechslungsreiches Kulturprogramm an verschiedenen Orten in Erfurt stattfinden. Vom New Orleans Festival im neuen Veranstaltungsbereich des „Klärchens“ an der Nördlichen Geraaue bis hin zu einer musikalischen Bustour, die sich ausgehend von der Krämerbrücke in verschiedene Stadtteile Erfurts bewegen sollte.

--------------

Das ist die Stadt Erfurt:

  • wurde 724 erstmals urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Thüringen, mit 214.000 Einwohnern auch die größte Stadt
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücke und Erfurter Dom
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

------------------

Das fällt nun ins Wasser. Das bestätigte auch Kulturbeigeordneter Dr. Tobias Knoblich am Dienstag. „Die derzeitige Situation zur Corona-Pandemie lässt uns vor dem Hintergrund angemessener Planungszeiträume und der Organisation momentan leider keine andere Möglichkeit, als die geplanten Veranstaltungen zum Krämerbrückenfest abzusagen.“

Lichtblick für Veranstaltungen in Erfurt

Ob die kommenden Sommermonate neue Möglichkeiten zulassen, ist aktuell noch offen. Ein kleines Highlight ist trotzdem, dass die bereits für 2020 vorgesehene Installation „boatpeople“ des Künstlers Jürgen Batscheider in diesem Jahr auf der Krämerbrücke zu sehen sein wird.

Auch wenn das Krämerbrückenfest auch dieses Jahr nicht stattfinden wird, gibt es trotzdem einen Grund für Erfurter sich zu freuen. Ganz ohne Veranstaltungen soll der Sommer in Erfurt nämlich doch nicht enden.

______________________

Mehr Themen über Erfurt:

Erfurt: Feuerwehreinsatz bei „Die Linke“ – weiße Substanz vermutet

Aldi in Erfurt: Diebe greifen in Kasse – dann bestehlen sie noch eine 7-Jährige!

Erfurt Hauptbahnhof: Nach Ausfall – Züge rollen wieder

_____________________

Denn wie Thüringen24 bereits berichtete, sollen die Domfestspiele im Juli trotz Corona stattfinden. Und das mit bis zu 2400 Zuschauern. (mbe)

Was genau bei den Domfestspielen in Erfurt passiert kannst du hier lesen.