Erfurt: Ehemann mit Messer attackiert – schräge Dreiecksbeziehung hält nicht lange

Erfurt: Mit einem Messer ging ein Mann auf den Ehemann seiner Geliebten los. (Symbolbild)
Erfurt: Mit einem Messer ging ein Mann auf den Ehemann seiner Geliebten los. (Symbolbild)
Foto: imago images

Erfurt. Diese spezielle Dreiecksbeziehung in Erfurt konnte nicht gut gehen...

Wie die Polizei mitteilte, nahm ein Ehepaar aus Erfurt einen 31-jährigen Mann bei sich auf, der aus dem Knast entlassen wurde. Warum oder in welcher Konstellation sich die Menschen kannten, wird nicht ersichtlich.

Erfurt: Mann wird bei Ehepaar aufgenommen - so dankt er ihnen

Jedenfalls kam es zu einem brutalen Zwischenfall. Die Polizei schildert tatsächlich: „Der Mann zeigte sich auf besondere Art erkenntlich und ging eine Liaison mit der Ehefrau ein. Samstag eskalierte dann die Situation in der Wohnung des Trios.“

Wenig überraschend. Doch nicht der Ehemann wurde wütend, nein der ehemalige Häftling soll aus Eifersucht den Ehemann seiner Geliebten angegriffen haben

Mit einem Messer attackierte er den Nebenbuhler und verletzte den 53-Jährigen dabei.

----------------------

Weitere Nachrichten aus der Region:

Weimar: Irre Aktion! Mann wollte „nur mal schauen“ – und zwar von HIER aus!

Erfurt: Narben-Mann verletzt zwei Passanten – er ist noch immer auf der Flucht!

Erfurt: Stahlkoloss kommt – HIER gibt es jetzt kein Durchkommen mehr

----------------------

Der Angreifer wurde festgenommen und am Folgetag wieder in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Beamten enden mit den Worten: „Ob er nach seiner Entlassung wieder bei dem Ehepaar Unterschlupf finden wird, bleibt fraglich.“ (js)