Erfurt: Lkw-Fahrer macht zwei Fehler – und verursacht Riesen-Chaos

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Foto: dpa

Erfurt. Chaotische Fahrt durch Erfurt!

Ein Lkw-Fahrer hat in Erfurt ein riesiges Chaos hinterlassen.

Erfurt: Lkw-Fahrer macht zwei Fehler

Die Polizei Erfurt berichtet, dass der 39-Jährige am frühen Montagmorgen eigentlich eine Anzeige bei der Polizei aufgeben wollte. Aber bis dahin kam er erst gar nicht. Das hatte mehrere Gründe.

Denn der Mann bekam offenbar nicht mit, dass die Kippmulde seines Anhängers ausgefahren war. So krachte der Lkw in der Nacht gegen eine Ampel in der Kühnhäuser Straße.

---------------

Mehr Erfurt-Themen:

---------------

Außerdem zerstörte er mehrere Telefonoberleitungen. Auch ein Oberleitungsmast wurde bei der nächtlichen Chaos-Fahrt beschädigt.

Erfurt: Tausende Euro Schaden

Alarmierte Polizisten verboten dem 39-Jährigen dann, noch weiterzufahren. Die Erfurter Ermittler stellten später fest, dass der Lkw-Fahrer vor der Fahrt offenbar Drogen genommen hatte.

Der von ihm verursachte Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Polizei Erfurt ermittelt jetzt gegen den Crash-Piloten – wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (ck)

Erfurt mäht Buga-Blumen ab: „Abschied nehmen“ – darum muss alles so schnell gehen

Nach dem Ende der Buga Erfurt soll das Blütenmeer abgemäht werden. Die Stadt Erfurt erklärt den Grund dafür >>>