Erfurt: Schlimmes Schicksal – Polizei befreit Kinder aus Drogen-Wohnung!

Die Polizei Erfurt hat zwei Kinder aus einer Drogen-Wohnung befreit. (Symbolbild)
Die Polizei Erfurt hat zwei Kinder aus einer Drogen-Wohnung befreit. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / ANP | Roos Koole

Erfurt. Traurig, was sich manchmal hinter verschlossenen Türen in Erfurt abspielt.

Die Polizei Erfurt hat zwei Kinder in einer Wohnung entdeckt, in der sie besser nicht leben sollten.

Erfurt: In der Wohnung lagen überall Drogen

Die Beamten wollten am Dienstagmorgen einen 41 Jahre alten Mann in seiner Wohnung in Daberstedt besuchen, schreibt die Erfurter Polizei. Gegen den Mann lagen zwei Haftbefehle vor.

Er war aber nicht zu Hause – nur eine „Babysitterin“ und die beiden Kinder des Mannes, sechs und 14 Jahre alt. Das Schlimme: In der Wohnung lagen überall Drogen und Spitzen offen rum.

Ein Richter ordnete daraufhin eine Durchsuchung der Wohnung an. Dabei stießen die Beamten auf Falschgeld, ein Elektroschockgerät und diverse Ausweise, Geldkarten und Autokennzeichen, die als verloren oder gestohlen gemeldet waren.

----------------

Mehr Erfurt-News:

----------------

Erfurter muss hinter Gitter

Noch während die Polizisten die Wohnung durchkämmten, kam der 41-Jährige nach Hause. Die fällige Geldstrafe von rund 1.500 Euro konnte er nicht bezahlen, daher nahmen die Beamten den Mann fest und brachten ihn ins Gefängnis.

+++ „In aller Freundschaft“-Star Arzu Bazman: Endlich zurück! Fans dürfen sich freuen +++

Um seine beiden Kinder kümmert sich jetzt das Jugendamt Erfurt. Dort sind sie erstmal untergekommen. (ck)

Erfurt: Regel-Wirrwarr im Ministerium

Nicht jeder Arbeitsplatz regelt die Maskenpflicht gleich. Innerhalb ein und desselben Ministeriumsgebäudes würde man aber eine gewisse Einheitlichkeit vermuten. Nicht so in diesem Minsteriumsgebäude in Erfurt>>>