Erfurt: Stadt stellt Weihnachtsbaum am Domplatz auf – Kommt Rupfi 3.0?

Ein Tannenbaum für Erfurt: Wird der neue Weihnachtsbaum ein neuer Rupfi?
Ein Tannenbaum für Erfurt: Wird der neue Weihnachtsbaum ein neuer Rupfi?
Foto: IMAGO / Steve Bauerschmidt

Erfurt. Der Hauptbahnhof Erfurt glitzert schon weihnachtlich. Möglich macht das der festliche Tannenbaum, der schon jetzt die große Halle ziert.

Bald soll auch Domplatz in Erfurt wieder festlich mit einem Weihnachtsbaum erstrahlen. Der Tag dafür steht bereits fest, doch eine wichtige Frage bleibt offen: Handelt es sich bei der Tanne, die dort aufgestellt wird, um ein thüringisches Prachtexemplar – oder steht „Rupfi“ Nummer 3 in den Startlöchern?

Erfurt: Weihnachtsbaum am Domplatz wird aufgestellt

Fichte „Rupfi“ sollte Erfurt zu Weihnachten 2018 eigentlich festlich schmücken. Mit ihrer Tannenpracht solle sie alles überstrahlen, so der Plan. Doch die Tanne sah, nun ja, etwas speziell aus. Viele Erfurter bescheinigten dem Baumriesen ein gerupftes Äußeres.

Unter dem Spitznamen „Rupfi“ erlangte die Tanne bundesweite Berühmtheit. Gerade durch ihre Unperfektheit schlossen etliche Menschen sie ins Herz. Ähnlich spärlich sah dann die Tanne im Jahr 2020 aus – Rupfi 2.0 war geboren! Inzwischen genießt das Gewächs Kultstatus, Fanartikel inklusive.

------------------------

Das ist die Stadt Erfurt:

  • wurde 724 erstmals urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Thüringen, mit 214.000 Einwohnern auch die größte Stadt
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücke und Erfurter Dom
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

------------------------

Dürfen wir am Donnerstag (11. November) also Rupfi 3.0 als Mittelpunkt des 171. Weihnachtsmarkts in Erfurt begrüßen? Fest steht bislang, dass die „Neue rund 50 Jahre auf dem Buckel hat. In der Breite misst sie 2,20 Metern Stammumfang bei einer Höhe von 20 Metern.

Gebürtig stammt sie aus Privatbesitz in Gotha. Doch ob sich die „Neue“ in ein dichtes oder doch eher lichtes Nadelkleid hüllt, ist bislang unklar.

Erfurt: Kehrt Rupfi zurück?

Ab 16 Uhr am Donnerstag wird das Geheimnis um das Nadelkleid in Erfurt gelüftet, denn dann bringt ein 80-Tonnen-Kran den Baumriesen am Domplatz in die Senkrechte. Zuvor lädt die Stadt ab 15.30 Uhr Besucherinnen und Besucher zu festlicher Musik mit den Erfurter Turmbläsern auf den Domplatz ein.

------------------------

Mehr Themen:

------------------------

Bereits am Vortag fällt die Baumschule Wulf aus Sömmerda den nadeligen Riesen. Möglich ist das nur dank eines 120-Tonnen-Krans. Auf einem Spezialtieflader verstaut macht sich der Baum dann auf den Weg nach Erfurt, begleitet wird das kostbare Stück von der Polizei. In der Nacht soll er bei uns in Erfurt eintreffen.

Auf dem Domplatz darf die festlich geschmückte Tanne dann bis zum 10. Januar 2022 alle Weihnachtsfans erfeuen. (vh)