Veröffentlicht inErfurt

Zoo Erfurt: Mitarbeiter räumen mit tierischem Gerücht auf – „Muss nicht nachts auf Beutezug gehen“

Zoo Erfurt: Mitarbeiter räumen mit tierischem Gerücht auf – „Muss nicht nachts auf Beutezug gehen“

© picture alliance / Jens Kalaene/dpa | Jens Kalaene

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Erfurt. 

Das Leben im Zoo Erfurt findet nicht nur tagsüber statt. Einige Bewohner schlafen am Tag, damit sie nachts auf Beutezug gehen können.

Viele Erfurter gehen auch bei dieser Tierart davon aus. Doch der Zoo ist jetzt in Aufklärungsmission unterwegs.

Zoo Erfurt informiert über Bewohner vom Polarkreis

Alle Eulen sind nachtaktiv? Stimmt nicht ganz! Denn es gibt eine Art der gefiederten Zoobewohner, die nachts lieber schläft.

—————–

Mehr News aus dem Zoo Erfurt:

—————–

Und zwar die berühmte Schnee-Eule! Darüber informiert jetzt der Zoo Erfurt bei Facebook. Denn in ihren kalten Herkunftsländern Alaska, Grönland und Sibirien hat sie kaum Nahrungskonkurrent. Lediglich der Polarfuchs kann ihr Mal eine Maus wegfangen.

Dieses Privileg kommt der weißen Eule zugute! Denn dadurch muss sie nicht, wie andere Eulen, nachts auf Beutezug gehen.

Der Thüringer Zoopark Erfurt gibt bei Facebook auch noch einen kleinen Tipp: Wenn du genau hinsiehst, kannst du eine Waldohr-Eule im Erfurter Stadtgebiet antreffen. Sie schläft am liebsten tagsüber in den hohen Fichten – schau mal genau hin. (mbe)