Erfurt: Außergewöhnliche Straßenbahn fährt durch die Stadt – darum ist sie einmalig

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Sie ist mit 214.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes. Erfurt wurde im Zusammenhang mit der Errichtung des Bistums im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnt.

Beschreibung anzeigen

Erfurt. Besonderer Anblick in Erfurt!

Denn anlässlich der Domstufen-Festspiele in Erfurt rollt eine außergewöhnliche Straßenbahn durch die Stadt. Was sie einmalig macht und was es mit ihr auf sich hat, das liest du hier.

Erfurt: Das steckt hinter der außergewöhnlichen Bahn

Diese Straßenbahn sieht nicht aus wie die, die du sonst kennst. Denn, sie hat schlichtweg kein Dach. Bei der Bahn handelt es sich nämlich um eine Cabrio-Straßenbahn.

Dahinter steckt das Theater Erfurt. Musiker und Sänger des Theaters geben auf dieser Bahn eine erste Kostprobe der Verdi-Oper „Nabucco“. Wenn du die Straßenbahn sehen willst, musst du am Samstag in der Zeit von 13 bis 15 Uhr zwischen Domplatz und Anger unterwegs sein. Sie wird an den Haltestellen Domplatz, Fischmarkt und Anger Zwischenstopps einlegen.

Vorbereitungen für die Domstufen-Festspiele in Erfurt laufen

Die Bauarbeiten am Fuße der Domstufen haben übrigens auch schon begonnen. Aktuell wird die Bühne für die Festspiele aufgebaut. 400 Tonnen Bühnenmaterial, ein Kran und rund 60 Helfer sind für den Aufbau verantwortlich.

------------------

Mehr aus Erfurt:

------------------

Vom 15. Juli bis zum 7. August soll in 21 Aufführungen „Nabucco“ zwischen Severikirche und Mariendom präsentiert werden. Dann sollen eine 8,5 Meter hohe und zehn Meter breite Mauer sowie eine fünf Meter hohe Skulptur und Zäune auf den Domstufen nach Jerusalem und Babylonien entführen. Das Festival ist eines der größten in Thüringen. (abr mit dpa)