Erfurt: Tödlicher Straßenbahn-Unfall – Gaffer stören die Einsatzkräfte

In Erfurt ist eine Frau bei einem Straßenbahn-Unfall ums Leben gekommen. (Symbolbild)
In Erfurt ist eine Frau bei einem Straßenbahn-Unfall ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Martin Schutt

Erfurt. Tödlicher Straßenbahn-Unfall in Erfurt!

In Erfurt ist eine Fußgängerin von einer Straßenbahn erfasst worden – sie starb noch am Unfallort.

Erfurt: Tram erfasst Fußgängerin

Passiert ist das Ganze laut Polizei am Dienstagnachmittag in der Windthorststraße in Erfurt. Die Polizei Erfurt sagt, dass die 83-Jährige gegen 16 Uhr zwischen zwei Triebwagen einer Straßenbahn geriet.

Ersthelfer und ein Notarzt haben es nicht geschafft, die 83-Jährige zurück ins Leben zu holen.

-------------------

Mehr Erfurt-Themen:

-------------------

Seelsorger kümmerten sich um die Ersthelfer, die das Unglück mit ansehen mussten. Die Polizei Erfurt ermittelt und sucht dringend nach Zeugen des tödlichen Tram-Unfalls im Süden der Stadt.

Erfurt: Gaffer nerven die Polizei

Gleichzeitig zeigen sich die Beamten etwas frustriert: „Die Arbeit der Polizei wurde von bis zu 30 Passanten erheblich erschwert. Diese missachteten die Absperrungen und filmten und fotografierten teilweise den Unfallort“, hieß es am Mittwoch. (ck)