Erfurt: Affenpocken-Fall bestätigt! Doch dieser ist anders als die anderen in Deutschland

WHO ruft wegen Affenpocken weltweiten Gesundheitsnotstand aus

WHO ruft wegen Affenpocken weltweiten Gesundheitsnotstand aus

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat wegen der Ausbreitung der Affenpocken einen weltweiten Gesundheitsnotstand ausgerufen. Dies teilte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus bei einer virtuellen Pressekonferenz mit. In 74 Ländern weltweit wurden bislang knapp 17.000 Krankheitsfälle registriert.

Video: Medizin, Gesundheit
Beschreibung anzeigen

Erfurt. In Erfurt sind die Affenpocken nun auch angekommen. Nun wurde ein Fall gemeldet, der sich eigentlich schon in der ersten Julihälfte ereignete.

Insgesamt wurden in Deutschland bisher rund 2.700 Fälle gemeldet. Doch bei dem Affenpocken-Fall aus Erfurt ist eine Sache anders.

Erfurt: Das ist anders als bei anderen Fällen

Denn bei der Infizierten Person handelt es sich wohl um einen Jugendlichen. Wie der „MDR“ schreibt, ordnet das RKI den Fall in die Kategorien männlich, 15 bis 17 Jahre alt, ein.

Das ist insofern ungewöhnlich, weil fast alle Erkrankten erwachsen sind. Bisher gebe es nur einen weiteren Fall, bei dem es um einen jugendlichen Erkrankten geht – und zwar in Stuttgart.

------------------

Mehr aus Erfurt:

Erfurt: Du willst dich HIER erfrischen? Das kann unangenehme Folgen haben

Erfurt: Schock in der Straßenbahn! Die Mutter muss alles mitansehen

Erfurt: Junge (12) spielt mit Feuerzeug – Flächenbrand!

-----------------

Außerdem interessant: Bislang habe es unter allen Fällen nur fünf Frauen gegeben, die an Affenpocken erkrankt waren, berichtet der „MDR“. Alle anderen Fälle betrafen Männer. (abr)