Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Alarm wegen angeblichem Bomben-Fund – dann kommt raus, was es wirklich war

Schrecksekunden in Erfurt!Auf einem Radweg wurde eine vermeintliche Bombe gefunden. Die Spezial-Einsatzkräfte waren im Großeinsatz – doch wie sich rausstellte, sind sie umsonst nach Erfurt ausgerückt.Schock in Erfurt – Bomben-Experten im EinsatzLaut Polizei hatte ein Spaziergänger am Donnerstagnachmittag Alarm geschlagen, weil er im Bereich des Gera-Radwegs nahe der Adalbertstraße eine vermeintliche Bombe entdeckt hatte.Da die […]

© Landespolizeiinspektion Erfurt

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Schrecksekunden in Erfurt!

Auf einem Radweg wurde eine vermeintliche Bombe gefunden. Die Spezial-Einsatzkräfte waren im Großeinsatz – doch wie sich rausstellte, sind sie umsonst nach Erfurt ausgerückt.

Schock in Erfurt – Bomben-Experten im Einsatz

Laut Polizei hatte ein Spaziergänger am Donnerstagnachmittag Alarm geschlagen, weil er im Bereich des Gera-Radwegs nahe der Adalbertstraße eine vermeintliche Bombe entdeckt hatte.

Da die Beamten nicht ausschließen konnten, dass es sich um einen Sprengkörper aus dem zweiten Weltkrieg handelte, wurde der Bereich durch die Feuerwehr und Polizei großräumig abgesperrt. Außerdem ist der Kampfmittelräumdienst zum Einsatzort ausgerückt.

+++ Globus in Erfurt: Verkehrschaos vorprogrammiert? Was hier auf Autofahrer zukommt +++


Das war noch in Erfurt los:


Vermeintliche Bombe liegt auf Steinen
Große Aufregung: Dieser Gegenstand hat die Spezialeinheit nach Erfurt gerufen. Foto: Landespolizeiinspektion Erfurt

Allerdings konnten die Spezialkräfte schnell Entwarnung geben: Wie sich nach der Bergung der vermeintlichen Bombe herausstellte, hatte ein alter Auspuff für Schrecken gesorgt.