Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Weihnachtsmarkt-Comeback – DAS ist dieses Jahr ganz neu

In diesem Jahr feiert der Weihnachtsmarkt in Erfurt sein Comeback – alles soll wie vor Corona stattfinden. Eine Sache ist allerdings völlig neu.

Der Erfurter Weihnachtsmarkt steht vor der Tür. Dieses Jahr gibt es eine ganz besondere Hütte auf dem Mittelaltermarkt. (Archivbild)
u00a9 IMAGO / Karina Hessland

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Die Freude dürfte in Erfurt groß sein: Der Weihnachtsmarkt feiert sein Comeback – stattfinden soll er dabei wie vor der Corona-Pandemie.

Eine Sache ist allerdings völlig neu und hat es vorher noch nicht auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt gegeben. Worauf du dich freuen kannst, liest du hier.

Erfurt: DAS ist neu auf dem Weihnachtsmarkt

Auf dem diesjährigen Erfurter Weihnachtsmarkt gibt es eine Besonderheit, die es vorher so noch nicht gegeben hat: Auf dem Domplatz erwartet dich eine Pop-up-Hütte, wie Kulturdezernent Tobias Knobloch (parteilos) im Gespräch mit Thüringen24 erklärt.

Das Konzept dürfte für einige dabei nicht ganz unbekannt sein: Am Fischmarkt in Erfurt gibt es bereits einen Pop-up-Store. Auch hier geht es darum, jungen Unternehmern aus der Stadt eine Möglichkeit zu bieten, um ihre Ideen oder Produkte präsentieren zu können und „ein bisschen zu experimentieren.“ Wer also ein weihnachtliches Produkt hat, aber noch zu wenig Personal und Geld, kann die Hütte wochenweise nutzen.

Weihnachtsmarkt in Erfurt öffnet länger als sonst

Glühwein und allerlei Leckereien kannst du dabei in diesem Jahr länger als sonst genießen. Der Weihnachtsmarkt bleibt in diesem Jahr nämlich außergewöhnlich lange. Eröffnung wird wie gewohnt am 22. November gefeiert: Um 17 Uhr wird St. Nikolaus die Himmelsleiter heruntersteigen – zusammen mit OB Andreas Bausewein (SPD) wird dann traditionell die Weihnachtszeit eingeläutet. Auch das Jugendtheater Schotte ist wieder dabei.


Auch interessant: Erfurt ist Letzter! In diesem Ranking sieht die Stadt ganz alt aus


Bis zum 22. Dezember, also volle 31 Tage, hast du dann Zeit die ganzen 160 Buden abzuklappern. „Ich glaube, das ist auch wichtig, in dieser Zeit, wo es ganz viele Unsicherheitsfaktoren gibt{, so Knobloch weiter. „Dass es einem auch ein bisschen warm ums Herz und auch in der Kehle wird“, lacht er.

Der Weihnachtsmarkt soll im gesamten Stadtbereich aufgestellt werden – vom Willy-Brandt-Platz bis zum Domplatz. In typischer Manier mit Hütten, Pyramide, Märchenwald, Ökobackstube und Kerzenwerkstatt. Bis zum 26. Dezember findest du den Märchenwald auf der Rathausbrücke und dem Benediktsplatz.


Mehr Themen: Zoo Erfurt: Riesen Aufregung im Tierpark! Die neuen Stars sind endlich da


Geplant war er eigentlich für die Corona-Zeit: Der privat betriebene Weihnachtsmarkt auf dem Wenigemarkt. Doch aufgrund der Pandemie kam er nicht zustande. In diesem Jahr klappt es dann endlich.

Das sind die Öffnungszeiten des Erfurter Weinachtsmarktes

  • Domplatz: Von Sonntag bis Mittwoch von 10 bis 20 Uhr, Donnerstag von 10 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag von 10 bis 22 Uhr
  • Die anderen Buden zwischen Willy-Brandt-Platz bis zum Fischmarkt öffnen einheitlich von Montag bis Sonntag von 10 bis 21 Uhr