Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Auferstanden von den Toten! Diese Aktion ist dümmer, als die Polizei erlaubt

Mit einer besonders kreativen Aktion versuchten zwei Männer in Erfurt einer Polizeikontrolle zu entgehen. Die Beamten ließen sich aber nicht lumpen.

© Thüringer Polizei / Landespolizeiinspektion Erfurt

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Was sich die beiden Männer dabei gedacht haben, bleibt wohl ein Rätsel! Um einer Polizeikontrolle zu entkommen, wurden zwei Männer in Erfurt besonders kreativ.

Die Polizei in Erfurt ließ sich aber nicht so einfach lumpen. Jetzt haben die beiden eine ganze Reihe von Anzeigen an der Backe.

Erfurt: Männer stellen sich tot

Die beiden waren mit einem Audi am Sonntagmorgen (23. Januar) in Azmannsdorf unterwegs, berichtet die Polizei. Als die Beamten die Männer kontrollieren wollten, hielten sie allerdings nicht an, sondern gaben Gas. Ihre Flucht dauerte aber nicht lange.

Die Polizei konnte den Audi schon wenig später wiederfinden. Er war abgestellt und verriegelt, auf den beiden Vordersitzen befand sich niemand mehr. Allerdings war von außen sehr deutlich zu erkennen, dass hinten im Auto zwei Personen auf dem Bauch lagen – und sich tot stellten.

Erfurt
Die Polizei in Erfurt ließ sich bei diesem Anblick nicht lumpen. Foto: Thüringer Polizei / Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt: Auferstanden von den Tote

Das täuschte die Polizisten freilich wenig. Sie forderten die beiden Männer auf, den Wagen wieder zu öffnen – zunächst mit wenig Erfolg. Erst die mehrmalige Androhung, den Audi mit Gewalt zu öffnen, hauchte den beiden wieder Leben ein. Sie öffneten den Wagen und konnten endlich kontrolliert werden.


Auch spannend:


Beide Männer standen offenbar unter dem Einfluss von Drogen und hatten keinen gültigen Führerschein. Im Audi fanden die Beamten darüber hinaus einen vermutlich geklauten E-Scooter. Nach einem Bluttest auf der Polizeiinspektion wurden beide wieder entlassen. Sie müssen jetzt mit gleich mehreren Anzeigen rechnen.