Veröffentlicht inErfurt

Erfurt unter Schock: Brand wirft Fragen auf

In der Liebknechtstraße in Erfurt hat es gebrannt. Die Ermittler stehen noch ganz am Anfang.

© IMAGO/Karina Hessland

Es brennt! Was du tun solltest – und was nicht

Ein Brand in deiner Wohnung oder deinem Haus stellt eine absolute Ausnahmesituation dar. Damit die Situation möglichst glimpflich ausgeht, zeigen wir dir, wie du richtig reagierst.

Ein Feuer, das Fragen aufwirft: Erfurt steht unter Schock nach einem Brand in der Liebknechtstraße. Doch, was steckt dahinter? War es ein unglücklicher Zufall oder steckt Absicht dahinter?

Brand in Erfurt

Stell dir vor, du genießt deinen Nachmittag und plötzlich riechst du Rauch. Genau das passierte in Erfurt, als ein Holzschuppen in Flammen aufging. Es war Montagnachmittag, die Uhr zeigte 16.15 Uhr – eine Zeit, zu der normalerweise Kinder von der Schule nach Hause kommen und Erwachsene ihren Feierabend einläuten. Doch für manche Anwohner der Liebknechtstraße wurde es alles andere als ein normaler Tag.

Ein Feuer, das nicht nur Holz verzehrt, sondern auch Nerven. Der Holzschuppen eines Mehrfamilienhauses stand lichterloh in Flammen, und der Qualm drang in die Wohnungen ein. Doch Glück im Unglück: Niemand wurde verletzt. Die Anwohner konnten in ihren Wohnungen bleiben, während die Feuerwehr gegen die Flammen kämpfte. Der materielle Schaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro – doch was ist mit dem emotionalen Schaden?

Polizei Erfurt sucht Zeugen

Jetzt wird es spannend: Was hat den Brand verursacht? Die Polizei steht vor einem Rätsel, denn bisher ist unklar, wie der Brand entstand. Laut Polizei Erfurt kam die Ursache „auf noch unbekannte Art und Weise“ zustande. Steckt ein technischer Defekt dahinter, oder war es etwa Brandstiftung? Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Die Polizei ist auf der Suche nach Antworten – vielleicht kannst du helfen. Wenn du etwas gesehen oder gehört hast, dann melde dich bei der Landespolizeiinspektion Erfurt. Jeder Hinweis kann wichtig sein.


Mehr News:


Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.