Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Abschied nach 30 Jahren! Betreiber ziehen sich zurück – „Es war uns eine Freude“

Nach 30 Jahren heißt es: Abschied nehmen. Zumindest für die Betreiber eines Erfurter Hotels. Doch das Aus ist damit nicht besiegelt – im Gegenteil.

u00a9 imago images/Westend61

Was du über die Stadt Erfurt wissen solltest

In diesem Video stellen wir dir die thüringische Hauptstadt vor.

Nach 30 Jahren endet eine Ära in Erfurt. Die Familie Zumnorde zieht sich aus dem Hotel-Gewerbe zurück und reicht den Staffel-Stab weiter. Und so hat das Hotel Zumnorde neue Betreiber.

Doch welche Wege schlagen die alten Betreiber ein? Und wie geht es mit dem Traditionshotel in Erfurt weiter? Alle Infos findest du hier.

Erfurt: Abschied nach 30 Jahren

„Nach 30 wunderbaren Jahren in Erfurt möchten wir uns herzlich für Ihre Treue und Unterstützung bedanken. Es war uns eine Freude, Sie in unserem Hotel Zumnorde begrüßen zu dürfen“, heißt es auf der Internetseite des Hotels. Denn die Familie zieht sich aus dem Hotel-Gewerbe zurück und übergibt das Traditionshaus an die „Tante Alma Hangout GmbH“ aus Frankfurt am Main.

+++Erfurter Lokal bekommt zweite Chance! Doch die erste Bilanz ist bitter+++

Seit dem 1. Juli sind die 54 Hotelzimmer in der Erfurter Altstadt, die vier Ferienwohnungen, das Restaurant, der Biergarten und der Tagungs- und Bankettbereich in den Händen des Unternehmens. Und damit reiht sich das Haus in das Portfolio der Marke Tante Alma ein, die bereits vier Hotels in Deutschland hat – in Köln, Bonn, Mannheim und Mühlheim. Und die Freude bei dem Unternehmen ist groß.

So geht es mit dem Haus weiter

„Gemäß unserer Strategie bevorzugen wir Traditionshäuser in Innenstadtlage und haben uns schon länger in Thüringen umgesehen. Jetzt sind wir froh, in der Landeshauptstadt Erfurt ein so schönes und einzigartiges Haus mit all seinen zum Teil langjährigen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gefunden zu haben“, betont Geschäftsführer Marc Schlieper in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Auch zukünftig soll Nancy Holz als Mitglied der Direktion den Betrieb führen – und auch alle weiteren Team-Mitglieder wurden übernommen.


Mehr News:


Auch die Familie Zumnorde wisse das Hotel in guten Händen. „Ich freue mich, dass wir einen kompetenten Partner aus der Hotellerie für das Hotel gefunden haben. Wir übergeben es und unser wunderbares Team an die Tante Alma Hangout GmbH mit dem Wissen, dass es gemäß unserer Werte erstklassig und kompetent familiär fortgeführt wird“, wird die bisherige Hotel-Chefin Cornelia Zumnorde zitiert.

Und wie geht es für die Familie nun weiter? Ein Rückzug aus Erfurt ist zumindest nicht geplant. Im Gegenteil. Man bleibe der Stadt Erfurt „weiterhin verbunden“, heißt es auf der Internetseite. Denn das Schuhhaus Zumnorde bleibt weiterhin geöffnet und in den Händen der Familie.