Jena: Änderung im Nahverkehr! In diesem Verkehrsverbund zahlst du bald mehr

Ab Sonntag gelten im Nahverkehr in Jena andere Ticket-Preise.
Ab Sonntag gelten im Nahverkehr in Jena andere Ticket-Preise.
Foto: dpa / Arne Dedert

Jena. Mitten in der Corona-Krise ziehen die Preise in einem Thüringen Verkehrsverbund an. Wie der Jenaer Nahverkehr mitteilt, sollen die Preiserhöhungen bereits ab Sonntag (13. Dezember) greifen.

Jena: Preise im Nahverkehr ziehen an

Betroffen ist der Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) und damit auch der Nahverkehr in Jena. Folgende Tickets werden teurer:

  • Einzelfahrt
  • 4-Fahrtenkarte
  • Tages-, Wochen-, Monats-Karten
  • Abokarten

Die Preise für die Kinder-Einzelfahrt- und Kinder-4-Fahrtenkarten in Jena bleiben unverändert.

„Hintergrund der knapp 3-prozentigen Erhöhung sind steigende Personal- und Energiekosten. Die bereits für den August 2020 beschlossene Fahrpreisanhebung wurde aufgrund der Corona-Pandemie und der im Sommer angekündigten Senkung der Mehrwertsteuer um ein halbes Jahr verschoben“, erklärt der Jenaer Nahverkehr in einer Mitteilung.

+++ Corona in Thüringen: Erste Landkreis lockert wieder ++ Landtagssitzung abgeblasen ++ Ladenschließungen ab 19. Dezember?+++

Jena: Was passiert mit meinem bestehenden Ticket?

Weiter heißt es: „Im Vorverkauf erworbene unentwertete Fahrausweise (Einzelfahrten, vollständige 4-Fahrtenkarten, Tageskarten, Gruppentageskarten, VMT-Hopper-Tickets) zum „alten“ Tarif können noch drei Monate, bis zum 12. März 2021, abgefahren werden. Danach verlieren sie ihre Gültigkeit, können aber gegen Zahlung des Differenzbetrages in „neue“ Fahrscheine umgetauscht werden.“

____________

Mehr Themen aus Jena:

____________

Bis zum 12. Juni 2021 kann die Zahlung des Differenzbetrags bei dem Verkehrsunternehmen getätigt werden, bei dem die Tickets ursprünglich gekauft wurden. Wochen- und Monatskarten gelten entsprechend ihres beim Kauf aufgedruckten Gültigkeitszeitraums.

Weitere Infos erhältst du hier. (mb)