Jena: Wegen Corona – Restaurant geht drastischen Schritt! „Gehen schleichend k.o.“

In Jena geht ein Burger-Laden einen drastischen Schritt. (Symbolbild)
In Jena geht ein Burger-Laden einen drastischen Schritt. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Eibner

Jena. „Wir schließen“, schreibt ein Restaurant aus Jena auf seiner Facebookseite. Wegen Corona geht es einen drastischen Schritt.

Die Rede ist von Beef 52 auf der Wagnergasse in Jena. Am Sonntag öffnete das Lokal, das sich auf Burger spezialisiert hat, zum vorerst letzten Mal.

Jena: „Beschissene Pandemie“

Doch komplett müssen die Gäste nicht auf das Essen des Lokals verzichten. Seit diesem Montag bietet Beef 52 noch den Lieferservice und einen Take-away-Store in der Krautgasse an.

„Die Gründe für diese drastische und schmerzhafte Entscheidung möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten. Wenn gleich wir es begrüßen, dass ein Großteil unserer Gäste sich bereits seit einigen Wochen eher zurückhaltend verhält, so macht es uns doch das Leben ziemlich schwer“, heißt es auf der Facebookseite.

---------------------------------

Das ist die Stadt Jena:

  • zweitgrößte Stadt in Thüringen mit über 110.000 Einwohnern
  • liegt an der Saale zwischen Muschelkalk und der Ilm-Saale-Platte
  • Sitz der Friedrich-Schiller-Universität, die 1558 gegründet wurde und die größte Uni in Thüringen ist
  • entwickelte sich ab 1874 zur Industriestadt
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Saale, Zeiss-Planetarium, Leuchtenburg
  • Oberbürgermeister ist Thomas Nitzsche (FDP)

---------------------------------

Weiter: „Nahezu die Hälfte unseres gesamten Bestehens wütet nun schon diese beschissene Pandemie, was letztendlich dazu führt, dass sich unsere finanziellen Reserven allmählich dem Ende zuneigen.“

Bei den aktuellen Umsatzeinbußen im Gastro-Gewerbe Deutschland, gehe das Lokal aus Jena ohne Maßnahmen „schleichend k.o.“. Durch diese Umstellung versucht Beef 52 das Geschäft nicht gänzlich schließen zu müssen.

---------------

Mehr aus Jena und der Region:

Weihnachtsmarkt Jena abgesagt – jetzt gibt es diesen genialen Aufruf: „Wundervolle Aktion!“

Thüringer Weihnachtsmärkte vor dem Aus: SIE wollen das unbedingt verhindern – „nicht nachvollziehbar“

Hund in Thüringen: Achtung, Giftköder! HIER musst du höllisch auf deinen Vierbeiner aufpassen

Corona in Thüringen: Neue Regeln fix – keine Weihnachtsmärkte, Clubs dicht, Sperrstunde!

---------------

Etliche Nutzer kommentieren den Post. Sie finden die Entscheidung sehr schade, können sie aber auch verstehen. „Wir drücken euch ganz fest die Daumen, dass ihr diese schwere Zeit übersteht, das Schlimmste abwenden könnt und wir eines Tages wieder euren erstklassigen kulinarischen Service genießen dürfen“, schreibt einer.

+++ Björn Höcke: Landtag will Immunität des AfD-Politikers aufheben – DAS ist der Grund +++

Darauf entgegnet Beef 52 aus Jena: „Danke für die sehr netten Zeilen. Wir sehen uns wieder. Das ganze Team ist hochmotiviert, dass wir zusammen durch diese Situation kommen.“ (ldi)