Jena: Frau macht ekligen Fund im Wald! „Hätten mehr Beutel gebraucht“

Eine Frau hat in den Wäldern von Jena Müll gesammelt. Was sie alles gefunden hat, konnte sie kaum glauben. (Symbolbild)
Eine Frau hat in den Wäldern von Jena Müll gesammelt. Was sie alles gefunden hat, konnte sie kaum glauben. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / imageBROKER | Andreas Vitting / Privat / Montage: Thüringen24

Jena. Vanessa A. aus Jena ist ziemlich verärgert.

Sie wollte im Wald für etwas Frühjahrsputz sorgen, hat sich eine Plastiktasche gepackt und los gesammelt. Nach nur 45 Minuten war der Beutel voll. Vanessa konnte kaum glauben, was sie in den Wäldern in Jena alles aufsammeln konnte.

Jena: Frau sorgt für Frühjahrsputz in den Wäldern

„Von Drachen über Schuhen und Medizinflaschen war alles dabei“, schreibt sie in dem Beitrag auf Facebook. „Wir hätten noch viele weitere Beutel gebraucht.“

------------------------

Das ist Jena:

  • seit 1236 ist Jena als Stadt urkundlich bekannt
  • zweitgrößte Stadt in Thüringen
  • weltweit bekannt durch das Zeiss-Mikroskop
  • die Friedrich-Schiller-Universität Jena wurde bereits 1558 gegründet
  • sie ist mit mehr als 16.000 Studierenden die größte Uni Thüringens

------------------------

+++ Jena: Kranker Baum soll fallen – dann folgt „ein riesiger Fehler“ +++

Vanessa steckt aber den Kopf nicht in den Sand. „Wir werden das jetzt jede Woche machen“, sagt die im Gespräch mit Thüringen24. „Es bringt einfach so viel und ist wirklich kein großer Aufwand für Menschen, die sowieso täglich im Wald spazieren!“

Vanessa aus Jena hofft auf Mithilfe

Vielleicht findet sich ja der ein oder andere Jenenser, der mit anpacken möchte? Das, zumindest ist die Hoffnung von Vanessa. Und der Resonanz unter ihrem Facebook-Beitrag nach zu urteilen, scheint sie nicht völlig vergebens zu sein. Viele klatschen Beifall, andere beteuern, es Vanessa gleich tun zu wollen.

------------------------

Mehr Themen aus Jena:

Hunde bereiten Sorgen – kommt jetzt endlich diese Maßnahme?

Neues Schild in der Stadt! Das gab es noch nie!

Kuriose Aktion! Männer fordern Autofahrer zum Hupen auf – weil sie Durst haben

------------------------

„Wir haben inzwischen auch bei jedem Spaziergang eine Tüte mit dabei. Gerade nach den Stürmen in letzter Zeit findet man von Styropor über Folie bis hin zu Müll alles!“, schreibt etwa eine Frau unter dem Beitrag.

Wenn du also bei deinem nächsten Waldspaziergang überraschend viele Menschen mit Plastiktüten herumlaufen siehst, nicht wundern! Sie tun dem Wald etwas Gutes. (bp)

Jena: Hunde bereiten Sorge in der Stadt

In der Lichtstadt gibt es bisher keine offiziellen Freilaufflächen für die Hunde. Das soll jetzt alles anders werden. Vielleicht könnte so Tragödien vorgebeugt werden. (Hier mehr dazu)