Veröffentlicht inJena

A4 in Jena: Autofahrer im Blitzlichtgewitter! DESWEGEN kommen viele davon

A4 in Jena: Autofahrer im Blitzlichtgewitter! DESWEGEN kommen viele davon

© picture-alliance/ dpa | Jan-Peter Kasper

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Jena. 

Da haben in Jena aber viele Raser Glück gehabt!

Im Lobdeburgtunnel auf der A4 in Jena wurden in den vergangenen Monaten etliche Autofahrer geblitzt – doch viele von Ihnen kommen nun ohne Strafe davon.

Jena: Raser flutschen der Polizei durch die Finger

26.181 Fahrzeuge sind in den vergangen zwei Monaten zu schnell durch den Lärmschutztunnel Lobdeburg gerast. Deutlich wird das durch die vielen Fotoaufnahmen der Blitzeranlage im Tunnel. Das Problem: Viele der Verstöße kann die Polizei nicht ahnden.

Für die Autofahrer mit Bleifuß ein Grund zur Freude. Für die Polizei hingegen ein großes Ärgernis.

———————

So bildest du die Rettungsgasse richtig:

  • eine Spur: alle Autos fahren so weit wie möglich nach rechts
  • bei zwei Spuren fahren alle Autos auf der rechten Spur so weit wie möglich nach rechts, auf der linken Spur so weit wie möglich nach links
  • bei drei Spuren: rechte und mittlere Spur fahren nach rechts, linke Spur fährt nach links
  • so entsteht zwischen mittlerer und linker Spur eine Gasse
  • diese sollte mindestens 2,50 Meter breit sein
  • auf den Standstreifen ausweichen ist ebenfalls immer eine Alternative
  • auf gar keinen Fall darfst du die Rettungsgasse nutzen, um im Stau schneller voran zukommen
  • dadurch blockierst du sie wieder und selbst wenn ein Rettungswagen hindurch gefahren ist, könnten andere folgen

———————

Laut „Thüringer Allgemeine“ sind die Gründe für dieses Problem vielfältig.

Mal sei der Fahrer auf dem Blitzerfoto nicht zu erkennen gewesen, ein anderes Mal habe sich das Kennzeichen des Fahrzeuges nicht auf dem Bild befunden. Auch ausländische Kennzeichen könnten, so die Landespolizeidirektion, nicht weiterverfolgt werden. Durch die Frontmessung der Blitzeranlage im Tunnel sei es überdies unmöglich, Zweiradfahrer zu verfolgen, die schneller gefahren sind als erlaubt.

Jena: Zahlreiche Gründe sorgen für Ärger bei der Nachverfolgung

Teilweise sind die Fahrer auf den Blitzerfotos unkenntlich. In manchen Fällen ist das Kennzeichen des Fahrzeugs auf dem Foto nicht zu sehen, berichtet die „Thüringer Allgemeine“.

———————

Das könnte dich auch interessieren:

———————

Von den insgesamt 26.181 geblitzten Fahrzeugen konnten deshalb 6.456 Verstöße nicht nachverfolgt werden. Bedeutet für die Raser: Keine Konsequenzen!

Mit welchen Geschwindigkeiten die Raser durch den Tunnel an der A4 in Jena brettern, erfährst du im Artikel der „Thüringer Allgemeine“. (kl)

Auch diese Geschichte bewegt die Saale-Stadt: Ein fünfjähriger Junge spielte zusammen mit anderen Kindern in einem Sandkasten. Was dem Kind widerfahren ist, macht einfach nur fassungslos. Mehr dazu hier>>>