Veröffentlicht inPromi-TV

Bürgergeld: Nach Tunesien-Urlaub – Frührentnerin hat nur noch wenige Euro für Essen übrig

„Hartz Rot Gold“-Protagonistin Dagmar hat nach einem zweiwöchigen Urlaub in Tunesien nur noch wenige Euro für Nahrungsmittel übrig.

Elke Dagmar Hartz Rot Gold RTL2
u00a9 RTLZWEI

Hartz und Herzlich & Armes Deutschland: Was ist Fake und was nicht?

Millionen sehen bei den Shows von "Hartz und Herlich" oder "Armes Deutschland" Menschen zu, die ganz unten sind. Wir zeigen in diesem Video, was an den Formaten echt ist und was nicht.

Besonders das Thema Bürgergeld scheint die Zuschauer des Senders RTL2 bereits seit längerem zu interessieren. Formate wie „Hartz und Herzlich“ und „Armes Deutschland“ sind Dauerbrenner und auch die Serie „Hartz Rot Gold Daily erfreut sich großer Beliebtheit.

Ähnlich wie Bürgergeldempfänger muss auch „Hartz Rot Gold“-Protagonistin Dagmar mit wenig Geld auskommen. Trotzdem konnte die Frührentnerin zuletzt eine zweiwöchige Reise genießen. Doch als sie wieder zu Hause angekommen ist, folgt die bittere Realität.

Nach dem Traumurlaub folgt die Ernüchterung

In der RTL2-Sendung „Hartz Rot Gold“ begleitet der Sender Sozialhilfe- und Bürgergeld-Empfänger in ihrem Alltag und zeigt die täglichen finanziellen und zwischenmenschlichen Probleme der Protagonisten auf. Frührentnerin Dagmar konnte sich zuletzt einen langersehnten Wunsch erfüllen. Die an Rheuma und Arthrose erkrankte 58-Jährige wurde von ihrer besten Freundin Elke zu einem zweiwöchigen Urlaub in Tunesien eingeladen.

Dagmar schwärmt: „War immer schon mein Traum. Ich wollte einmal in meinem Leben fliegen.“ Doch auch der schönste Urlaub geht einmal zu Ende und als die beiden Freundinnen wieder in ihrer Wohnung in Düsseldorf ankommen, macht sich zunächst Ernüchterung breit.

„Hartz Rot Gold“-Star Dagmar muss als Frührentnerin mit 170 Euro im Monat auskommen. Freundin Elke zahlte zwar den Urlaub für sie, die Ausgaben vor Ort musste die 58-Jährige jedoch selber tragen. Nach der Reise hat Elke nach eigener Aussage für den Rest des Monats noch 20 bis 30 Euro übrig. Dagmar hingegen beichtet: „Ich würd‘ sagen, ich habe noch sehr viel, nämlich gar nichts. Ich bin platt.“

Die Frührentnerin zählt daraufhin die Münzen in ihrem Portemonnaie, Dagmar hat nach dem Urlaub weniger als zehn Euro übrig. Trübsal bläst die RTL2-Protagonistin trotzdem nicht: „Für mich heißt es nachher, wenn ich satt werden will, hol ich was aus dem Eisfach. Wenn ich es clever anstelle, hol ich mit Mettwurst, dann passt das.“ Dagmar zeigt sich trotz der herausfordernden Umstände optimistisch.



Am Monatsanfang bekommt Dagmar dann wieder ihre Rente ausgezahlt. Die zusätzlichen Ausgaben für ihren Urlaub in Tunesien scheint die Frührentnerin allerdings keineswegs zu bereuen.