Achtung, Riesenratte auf Hochhaus! Wenn ihr sie seht, meldet euch bei der Polizei

Eine ungewöhnlich große Ratte ist in Hildburghausen unterwegs. (Symbolbild)
Eine ungewöhnlich große Ratte ist in Hildburghausen unterwegs. (Symbolbild)
Foto: Imago/Volker Preußer

Hildburghausen. Da kann man schon mal erschrecken: Der riesige Nager, der dem einen oder anderen Thüringer in Hildburghausen jetzt über die Füße laufen könnte, ist aber kein krankheitsübertragendes Ungetüm – sondern schlicht ein Haustier, das ausgebüxt ist.

Mann klettert in Hildburghausen auf Dach, um Riesenratte zu fangen

Bei der Suche nach der entlaufenen Ratte klettere ein Mann auf das Dach eines Hochhauses. Seine australische Riesenratte sei aus dem offenen Fenster geflüchtet und säße nun in der Regenrinne, begründete der 33-Jährige am Dienstag gegenüber der Polizei seine waghalsige Kletterpartie.

Riesenratte konnte nicht eingefangen werden

Das teilten die Beamten am Mittwoch mit. Der Versuch, die Ratte einzufangen, sei jedoch nicht gelungen. Die Polizei forderte den Mann auf, seine Aktion abzubrechen. "Ob die Ratte mittlerweile selbstständig wieder zurückkehrte, ist nicht bekannt", hieß es im Polizeibericht abschließend. (dpa, aj)