Apokalypse-Film spielt in Thüringen – HIER bist du vor den Zombies sicher!

In „Endzeit“ sind die Zombies in Thüringen eingefallen. Doch es gibt noch Hoffnung...
In „Endzeit“ sind die Zombies in Thüringen eingefallen. Doch es gibt noch Hoffnung...
Foto: dpa

Jena/Weimar. Apokalypse! Die Menschheit wird von Zombies überrannt. Und Thüringen ist nicht mehr wiederzuerkennen. Es gibt keine Zivilisation mehr. Die einzige Hoffnung sind zwei Städte in Thüringen, die noch nicht vollständig von den Zombies eingenommen wurden – so dramatisch steht es im Film „Endzeit“ von Regisseurin Carolina Hellsgård um die Menschheit!

Thüringen: Zombie-Film feiert Premiere

Verlassene, heruntergekommene Häuser, düstere Straßen, kein Mensch weit und breit: Der Zombie-Horrorfilm „Endzeit“, eine Comic-Verfilmung, handelt von einer post-apokalyptischen Welt, in der die Menschheit von Zombies bedroht wird.

Zwei Frauen kämpfen hier ums Überleben. Ihre einzige Möglichkeit: Zwei Orte in Thüringen sind noch nicht von den Zombies eingenommen worden!

Die beiden Protagonistinnen Eva und Vivi müssen vor den Zombies fliehen. Und zwar von Jena nach Weimar. Nur dort gibt es einen Schutzzaun, der die letzten verbliebenen Menschen vor den blutrünstigen Zombies schützt.

Zombies in Thüringen – Vorlage entstand in Weimar

Die Dreharbeiten für „Endzeit“ wurden bereits im August 2017 begonnen und schon nach 28 Drehtagen beendet. gedreht wurde sowohl in Jena und in Weimar. Andere Szenen spielen zum Beispiel in Heldrungen und an der die Talsperre Leibis-Lichte in Thüringen.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Der Film basiert auf einem Comic von Olivia Vieweg, den sie 2011 als Diplomarbeit für die Bauhaus-Universität Weimar einreichte.

„Endzeit“ hat im September 2018 Weltpremiere in Toronto gefeiert. Ab dem 22. August 2019 ist der Film in den deutschen Kinos zu sehen.