Thüringen: Schwiegervater arbeitet an Gartenhütte – dann passiert das tödliche Drama

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: imago images/imagebroker

Saalfeld. Zu einem tragischen Ereignis ist es am Dienstag in Reichmannsdorf in Thüringen gekommen. Ein Mann und sein Schwiegervater wollten zusammen im Garten an einer Hütte arbeiten. Doch dann passierte eine tödliche Katastrophe.

Thüringen: Tragisches Unglück bei Bauarbeiten im Garten

Wie die Polizei Thüringen berichtet, wollten der 63-Jährige und sein 84-jähriger Schwiegervater die Hütte im Garten abreißen. Dabei hatten beide aber wohl keine Sicherheitskleidung getragen.

Als die beiden Männer gerade begonnen hatten, Teile des Fachwerk-Gartenhauses abzutragen, löste sich Material. Es kam zu einem folgenschweren Unglück.

--------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

--------------------

Balkon stürzt ab – Männer unter Trümmern begraben

Eine Balkonkonstruktion stürzte laut Polizei auf die beiden Männer herab und begrub sie zunächst unter sich. Familienangehörige eilten herbei und zogen die beiden verletzten Männer aus den Trümmern.

+++ Göttingen: Frau auf offener Straße getötet, Täter flüchtig – Polizei veröffentlicht neues Fahndungsfoto +++

Der 84-Jährige erlitt jedoch so starke Kopfverletzungen, dass er noch am Unfallort verstarb. Der Schwiegersohn wurde durch den Einsturz nur leicht verletzt. Die Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. (fno)