A4: Mann stirbt auf Autobahn – Stau im Berufsverkehr nach Erfurt

Am Montagmorgen ist es auf der A4 in Richtung Erfurt zu einem tragischen Unglück gekommen.
Am Montagmorgen ist es auf der A4 in Richtung Erfurt zu einem tragischen Unglück gekommen.
Foto: Google, Geobasis-DE/BKG, Polizei

A4/Gera/Erfurt. Am Montagmorgen ist es auf der A4 bei Gera in Richtung Erfurt zu einem tragischen Unglück gekommen. Im Berufsverkehr mussten Autofahrer geduldig ausharren, denn die Bergungsarbeiten dauerten Stunden an.

A4 Gera-Langenberg: Lkw-Unfall in Richtung Erfurt

Wie die Polizei mitteilte, ist ein 56 Jahre alter Fahrer auf der A4 zwischen Gera-Langenberg und Rüdersdorf verunglückt.

Er war in Richtung Erfurt nach Frankfurt am Main unterwegs, als sein Lkw plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Erst in einem Böschungsbereich kam der Lastwagen zum Stehen. Was von außen halb so schlimm wirkte, sah im Inneren leider ganz anders aus.

------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

------------------------------------

A4: Fahrer stirbt auf Autobahn

Denn Fahrer hinterm Steuer war nicht mehr ansprechbar, so die Polizei. Er musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Trotz sofort eingeleiteter medizinischer Maßnahmen starb der Mann noch an der Unfallstelle.

A4: Stau in Richtung Erfurt

Die Bergungsmaßnahmen dauerten noch stundenlang an. Autofahrer mussten sich auf einige Kilometer Stau einstellen.

Die Ermittlungen zur Unfall- und Todesursache laufen noch. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. (aj)