Eichsfeld: Mann will oben ohne rauchen – dann wird es richtig heftig

Die Polizei musste mit mehreren Kräften einen Streit im Landkreis Eichsfeld schlichten. (Symbolbild)
Die Polizei musste mit mehreren Kräften einen Streit im Landkreis Eichsfeld schlichten. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Fotostand

Kirchohmfeld. Polizeieinsatz in Gemeinschaftsunterkunft! In Kirchohmfeld im Landkreis Eichsfeld ist es am Donnerstag zu einer schlimmen Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern gekommen. Auch ein Messer soll gezückt worden sein. Und das alles, weil ein Mann offenbar mit freiem Oberkörper rauchte.

Mehrere Streifenwagen mussten daraufhin ausrücken. Doch, was genau ist im Landkreis Eichsfeld passiert?

Landkreis Eichsfeld: Mann will oben ohne rauchen – dann passiert es

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, stellte sich ein 33-Jähriger am Donnerstagabend mit freiem Oberkörper vor die Unterkunft, um zu rauchen. Das passte einem 19-Jährigen offenbar gar nicht. Er bat den Raucher, sich etwas anzuziehen. Dann ging der Streit auch schon los.

-----------------------------

Mehr aus der Region:

-----------------------------

Landkreis Eichsfeld: Mann holt Messer – Streit eskaliert

Der 33-Jährige soll der Forderung des Mitbewohners nicht nachgegangen sein, sondern aus dem Zimmer ein Messer geholt haben. Benutzt wurde es laut bisherigen Ermittlungen zufolge nicht.

Dennoch eskalierte die Situation, so dass mehrere Streifenwagen kommen mussten, um den Streit zu schlichten. Der 33-Jährige wurde anschließend mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht.

Danach beruhigte sich die Situation schließlich wieder. Wie der Mann verletzt wurde, muss noch geklärt werden.

Auf dem Buga Gelände in Erfurt gab es in der Nacht zu Freitag auch einen lauten Zwischenfall. Anwohner konnten fast die ganze Nacht nicht schlafen. Hier erfährst du mehr >>> (jhe)