Sondershausen: Jugendlicher Leichtsinn! 16-Jähriger steht plötzlich in Flammen

In Sondershausen stand ein 16-Jähriger in Flammen. Er wurde vorher mit einer Flüssigkeit bespritzt. (Symbolbild)
In Sondershausen stand ein 16-Jähriger in Flammen. Er wurde vorher mit einer Flüssigkeit bespritzt. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / ULMER Pressebildagentur / Fotostand (Montage: Thüringen24)

Sondershausen. Jugendlicher Leichtsinn mit bösen Folgen in Sondershausen!

Wie die Polizei aus Sondershausen mitteilt, ist ein 16-Jähriger schwer verletzt worden. Er stand in Flammen!

Am Montagabend spielten gegen 18 Uhr spielten sieben Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren auf dem Platz am Hasenholzweg Fußball.

Sondershausen: Große Verbrennung

Eine 15-Jährige wollte wohl ihren 16-Jährigen Freund ärgern, der gerade kickte. Ab und zu bespritzte sie ihn mit einer Flüssigkeit – ein Desinfektionsmittel mit einem Alkoholwert von 96 Prozent!

In einer Spielpause zog der 16-Jährige dann sein Shirt aus. Vermutlich aus Spaß hielt ein Freund ein brennendes Feuerzeug kurz an den Rücken des 16-Jährigen – mit fatalen Folgen!

Das noch auf der Haut vorhandene Desinfektionsmittel entzündete sich dadurch. Der Jugendliche aus Sondershausen stand regelrecht in Flammen.

-------------

Mehr aus der Region:

-------------

Der 15-Jährige löschte das Feuer auf dem Körper seines Freundes sofort und leistete Erste Hilfe. Dennoch erlitt er eine rund DIN A4 große Verbrennung zweiten Grades.

+++ Gera: Swingerparty auf einem Spielplatz? „Leute kommen aus ganz Deutschland“ +++

Der 16-Jährige wurde ins Krankenhaus in Sondershausen gebracht. Lebensgefahr bestand zum Glück nicht. (ldi)