Nordhausen: Corona-Regeln „im Grunde boykottiert“ – Gaststätte muss schließen

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Diese Impfstoff-Arten gibt es und so funktionieren sie.

Beschreibung anzeigen

Nordhausen. Weil ein Lokal sich nicht an die Corona-Regeln gehalten hat, musste es schließen. Der Landkreis Nordhausen kontrollierte insgesamt 15 Gaststätten. Eines fiel gnadenlos durch.

In Gaststätten und Restaurants herrscht deutschlandweit die 2G-Regel. Um zu prüfen, ob die Wirte sich daran auch halten, wurden in Nordhausen am Wochenende einige Örtlichkeiten kontrolliert, wie die „Thüringer Allgemeine“ berichtet.

Nordhausen: Weitere Kontrollen angekündigt

Landrat Matthias Jendricke (SPD) teilte am Dienstagabend mit, dass 14 davon „vorbildlich unterwegs“ gewesen seien. Doch eine Gaststätte musste geschlossen werden, weil die Maßnahmen gegen Corona „im Grunde boykottiert“ wurden.

---------------------------

Das ist das Coronavirus:

  • ist SARS-CoV-2 (Abkürzung für englisch: severe acute respiratory syndrome coronavirus 2)
  • gehört zur Familie der Coronaviren, eine Infektion kann neue Atemwegserkrankung Covid-19 verursachen
  • erstmals 2019 in der chinesischen Stadt Wuhan entdeckt
  • wurde von der WHO am 30. Januar 2020 als „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ und am 11. März 2020 als Pandemie eingestuft
  • Infektion erfolgt in der Regel über Tröpfcheninfektion und Aerosole

---------------------------

Der Landrat betonte in dem Kontext auch nochmal, dass Gäste, die ein gefälschtes Impfzertifikat dabeihaben, keine Konsequenzen für den Wirt haben. Nur der Gast selbst wird bestraft.

-------------

Mehr aus der Region:

Thüringer Weihnachtsmärkte vor dem Aus: SIE wollen das unbedingt verhindern – „nicht nachvollziehbar“

Corona in Thüringen: Neue Regeln fix – keine Weihnachtsmärkte, Clubs dicht, Sperrstunde!

Nordhausen: Tierheim außer sich vor Freude wegen DIESER Aktion „Ihr seid ja der Wahnsinn!“

Nordhausen: Frau sieht DAS in der Stadt – und ist völlig aus dem Häuschen!

-------------

Die Kontrollen in Nordhausen sollen auch weiter durchgeführt werden. Wie hoch die Bußgelder dabei ausfallen, verriet Jendricke nicht. Er sagte gegenüber der „Thüringer Allgemeinen“ aber, dass es „kein Renditeprojekt“ ist. (ldi)