Veröffentlicht inThüringen

Thüringer Bratwurst steht vor bundesweiter Auszeichnung – noch aber muss einiges passieren

thüringer bratwurst.jpg
Foto: IMAGO / Karina Hessland

Nicht nur in Thüringen wird die Thüringer Bratwurst heiß und innig geliebt und verzehrt. Jetzt steht das Traditionsgericht vor einer großen Ehre – nämlich zum Kulturerbe der Unesco zu zählen.

Doch einen Platz im bundesweiten Verzeichnis für „Immaterielles Kulturerbe“ zu ergattern, wird nicht leicht. Dafür muss die Bratwurst aus Thüringen erstmal die Konkurrenz ausschalten.

Thüringer Bratwurst: So stehen die Chancen auf die große Auszeichnung

Die Bratwursttradition in Thüringen und Umgebung soll Kulturerbe der Unesco werden. Sie gehört nach Angaben der Staatskanzlei vom Donnerstag zu acht Vorschlägen aus Thüringer Regionen, die sich um die Aufnahme in das bundesweite Verzeichnis „Immaterielles Kulturerbe“ bewerben. Damit wird etwa lokales Brauchtum und traditionelle Handwerkskunst bezeichnet.

Auch die Kindergartenidee nach Friedrich Fröbel (1782-1852), der im thüringischen Bad Blankenburg 1840 den ersten Kindergarten gegründet hatte und die Ende des 19. Jahrhunderts begründete Tradition der Gartenzwerg-Herstellung in Gräfenroda stehen auf der Vorschlagsliste. Sie wird nun zunächst von einer Fachjury des Landes begutachtet.

+++ Erfurt: Streit in WG eskaliert – Bewohner zückt Messer aus DIESEM Grund +++

Thüringen: Unesco-Fachjury entscheidet

Als Vorschlag eingereicht wurde zudem die Gedenkstätte „Brehms Welt – Tiere und Menschen“ im ostthüringischen Renthendorf für den Naturforscher Alfred Brehm (1829-1884), Autor des Standardwerks „Brehms Tierleben“. Ebenso finden sich die deutsche Brettspielkultur, die Erfurter Brunnenkresse, der Taubenmarkt in Dermbach und der Weihnachtsbrauch des Fackelbrandes in Schweina (beide Wartburgkreis) auf der Vorschlagsliste.

Die vier aussichtsreichsten Bewerbungen werden an die Bundesebene weitergeleitet, wo sie vom Expertenkomitee der deutschen Unesco-Kommission bewertet werden. Die Entscheidung über die Aufnahme in das bundesweite Verzeichnis treffen bis Anfang 2023 die Kultusministerkonferenz und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur.

—————————

Noch mehr News aus Thüringen:

Thüringen: Schneechaos in der Nacht – Polizei muss Lkw-Tetris spielen

Thüringer Familie macht besondere Entdeckung – und begeistert damit sogar die ARD

Flughafen Erfurt: Mega-Einsatz der Feuerwehr! Das steckt hinter der Aktion

—————————

Thüringen ist bereits mit vier Einträgen auf der nationalen Kulturerbeliste verzeichnet. Das sind der Eisenacher Sommergewinn, die Palmsonntagsprozession in Heiligenstadt, der Christbaumschmuck aus Lauscha und das Skatspiel aus Altenburg.

Ob es auch die Thüringer Bratwurst schafft auf die glorreiche Liste eingetragen zu werden, bleibt noch abzusehen. (dpa und cg)