Gera: Tierheim ab sofort geschlossen – das steckt dahinter

Gera: Das Tierheim schließt seine Pforten bis auf Weiteres. (Symbolbild)
Gera: Das Tierheim schließt seine Pforten bis auf Weiteres. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Future Image

Gera. Kritische Situation im Tierheim Gera.

Die Tierschützer haben am Montag bekanntgegeben, dass das Tierheim Gera seine Türen ab sofort und bis auf Weiteres nicht mehr für Besucher öffnet.

Gera: Tierheim macht bis auf Weiteres dicht – das steckt dahinter

Auch ehrenamtliche Gassigeher dürfen dann nicht mehr mit den Hunden ausgehen. Das Tierheim bittet für diese drastische Maßnahme um Verständnis.

Der Grund dafür sei ein hoher Krankenstand unter den Mitarbeitern. Derzeit gehe auch in Gera eine Erkältungswelle um. Ebenfalls klagen Mitarbeiter über weitere Beschwerden, sagt eine Sprecherin der Stadt unserer Redaktion. Die Schließung sei nicht auf die Coronapandemie zurückzuführen.

Tierheim Gera: Keine Besucher mehr

Um die Tiere im Tierheim müsse man sich allerdings keine Sorgen machen. Der Versorgungsbetrieb werde aufrechterhalten, so die Sprecherin. Den Tieren gelte die höchste Priorität.

Doch wie sieht das für diejenigen aus, die im Dezember ein Tier adoptieren möchten? „Vor Weihnachten wird eh nicht vermittelt“, sagt die Sprecherin. So sei man bereits im letzten Jahr vorgegangen. Die Sorge sei zu groß, dass Tiere als Weihnachtsgeschenk unter dem Tannenbaum landen.

-------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Thüringen: Tausende Menschen bei Corona-Demos – mindestens ein Polizist verletzt

Thüringen: Brennende Garage sorgt für Großeinsatz – 40 Feuerwehrleute bekämpfen Flammen

Zoopark Erfurt lüftet großes Geheimnis: DARAUF dürfen sich die Besucher bald freuen

-------------------------------------

Keine gute Idee, meint die Sprecherin. Oft suchen dann die Eltern das neue Familienmitglied im Alleingang aus. Aber: „Kinder oder Jugendliche sollten immer dabei sein, wenn eine Familie ein Tier adoptieren will. Auch zwischen ihnen und dem Tier muss es 'Klick' machen.“ Sei das nicht der Fall, landen die Vierbeiner allzu oft am Ende wieder im Tierheim.

Möglich sei das wichtige erste Kennenlernen im Tierheim dann wieder ab dem neuen Jahr. Voraussichtlich 2022 soll dann der Betrieb im Tierheim Gera wieder laufen wie gewohnt. Wer sich schon jetzt in ein Tier verliebt, der bekunde sein Interesse am besten per Mail an das Tierheim. (vh)