Eisenach: Graffiti-Schmierereien verunstalten die halbe Stadt – „Fehlen die Worte“

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Beschreibung anzeigen

Eisenach. Graffiti-Attacke in Eisenach! Unbekannte haben die halbe Stadt mit Schmierereien verunstaltet. Dabei wurden unter anderem Häuser, Mauern und Garagen mit Farbe besprüht.

In der Nacht zu Heilig Abend wurden in Eisennach (Südviertel) eine Vielzahl von Graffitis angebracht. Dabei entstand ein erheblicher Schaden.

Eisenach: Schmierereien verunstalten Gebäude

Dies sorgte nicht nur bei der Polizei für Aufsehen, die jetzt auf der Suche nach Zeugen ist. Auch in einer Facebook-Gruppe stößt der Graffiti-Schmuddel auf großes Unverständnis. Dort postete eine Frau Bilder eines mit Graffiti besprühten Hauses in Eisenach, welches grade erst saniert wurde.

----------------

Das ist die Stadt Eisenach:

  • Stadt im Wartburgkreis im Westen Thüringens
  • war von 1998 bis 2021 kreisfreie Stadt, ist heute die erste Große Kreisstadt Thüringens
  • hat 41.970 Einwohner (Dezember 2020) und 11 Ortsteile
  • bekanntes Wahrzeichen ist die Wartburg, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört
  • der Komponist Johann Sebastian Bach wurde 1685 in Eisenach geboren
  • Oberbürgermeisterin ist Katja Wolf (Die Linke)

-------------------

„Da wird endlich was gemacht und dann sowas. Da fehlen einem die Worte“, schreibt die Facebook-Nutzerin kurz und knapp in ihrem Beitrag. Und auch zahlreiche andere User sind entsetzt über die Schmierereien.

Eisenach: Facebook-Nutzer sind entsetzt

„Ich habe mich immer gefreut, wenn ich zu ‚Teegut‘ gegangen bin und den Fortschritt sah – und jetzt das. Unmöglich. Das sind bestimmt dieselben Schmierfinken, die auch in der Luisenstraße ein Garagentor beschmiert haben. Hoffentlich werden die gefunden“, schreibt ein Mitglied der Facebook-Gruppe.

Ein weiterer Social Media-Nutzer ist noch nicht einmal mehr überrascht über den Vorfall: „Mir fehlen die Worte nicht. Es ist in Eisenach nichts Neues, wenn irgendwo neue Beschmierungen entstehen. Ob links oder rechts ist dabei egal. Eisenach hat nun mal dieses Problem und es gibt seit Jahren keine Besserung.“

-----------------

Weitere Nachrichten aus Thüringen:

Eisenach: Wildunfall der besonderen Art – hierhin hätte sich das Reh besser nicht verirrt

Corona in Thüringen: Ministerin spricht von „faktischer Triage“ ++ Inzidenz noch immer über 1.000

Jena: Mann gelingt Schnappschuss – unglaublich, was er darauf zu erkennen meint

-----------------------

Eisenach: Polizei sucht nach Zeugen

Deutliche Worte! Die Polizei ist übrigens noch auf der Suche nach Zeugen. Wenn du in der Nacht von Donnerstag zu Freitag in Eisenach etwas beobachten konntest, melde dich unter der 03691-2610, Bezugsnummer 0300501/2021. (cf)