Veröffentlicht inThüringen

Hochzeit in Thüringen: Run auf 2.2.22 – nur in DIESEM Ort will niemand heiraten

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Ansturm auf die Standesämter! Und das in einem heiratsuntypischen Monat. Denn normalerweise schließen die wenigsten Thüringer im Februar ihren Bund der Ehe.

Doch dieses Jahr ist alles anders – und so ziehen auch viele Liebende ihre Hochzeit in den nasskalten Februar. Denn die Thüringer wollen ihr Glück gleich doppelt besiegeln.

Gleich zwei beliebte Thüringer Hochzeitsdaten im Februar

Es ist soweit! Am Mittwoch, den 2. Februar, läuten nicht nur ein oder zwei Mal die Hochzeitsglocken – sondern gleich acht Paare schließen den Bund der Ehe. Zumindest in Gera. Und das ist ziemlich untypisch für den Monat. Dahinter steckt ein tiefsinniger Grund: Der 2.2.22 ist eine absolute Schnapszahl. Und das soll ja bekanntlich Glück bringen.

———————————

Das ist das Bundesland Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat rund 2,1 Millionen Einwohner auf 16.000 Quadratkilometer Fläche
  • Landeshauptstadt und zugleich größte Stadt ist Erfurt
  • weist eine hohe Dichte an wichtigen Kulturstätten auf, darunter das „Klassische Weimar“ (Unesco-Weltkulturerbe), das Bauhaus in Weimar und die Wartburg bei Eisenach
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Linke), regierende Parteien sind Linke, SPD, Grüne

———————————

Doch auch in anderen Teilen des Freistaates stürmen Hochzeitswütige die Standesämter: In der Landeshauptstadt Erfurt geben sich an dem markanten Datum fünf Paare das Ja-Wort. In Weimar geht das Standesamt an seine maximale Kapazitätsgrenze und traut vier zukünftige Ehepartner.

Eine Gemeinde hingegen sticht da negativ hervor: In Ettersberg (Weimarer Land) nutzt niemand die doppelte Chance auf Glück am Mittwoch aus. Dafür aber 20 Tage später! Denn was bringt noch mehr Glück als der 2.2.22? Richtig – der 22.2.22! Gleich sechs Paare melden sich zum Heiraten an. Allerdings nicht nur im Standesamt, sondern auch im Weißen Saal des beliebten Heiratsortes Schloss Ettersburg.

+++ Wetter in Thüringen: Es wird wieder stürmisch! +++

Mit einem solchen Ansturm haben die Hochzeitsstätten auch nicht gerechnet. Normalerweise werden die warmen Monate für Eheschließungen präferiert, aber auch dann nur „mal zwei, mal drei Paare – samstags auch mal vier oder fünf. Aber so, wie es jetzt ist, war es schon lange nicht mehr“, verriet eine Sprecherin des Schlosses Ettersburg.

Zwölf Hochzeiten in Thüringener Landeshauptstadt

Damit ist Ettersberg aber kein Einzelfall. Auch in Nordhausen möchte am ersten Schnapszahl-Datum nur ein zukünftiges Ehepaar seine Liebe feiern, dafür aber am zweiten gleich fünf! Und Achtung, diese Zahl toppt alles: In Erfurt geben sich am letzten Dienstag im Februar insgesamt zwölf Liebespaare das Jawort! „Am 22.2. hätten gern mehr Paare gewollt – allerdings können wir mehr personell nicht leisten“, bedauert eine Sprecherin.

———————————

Mehr aus Thüringen:

———————————

Wenn du aber nicht nur ein besonderes Datum, sondern auch eine außergewöhnliche Kulisse für deine Eheschließung haben möchtest: In der Saalfelder Feengrotte passiert das unter Tage! Allerdings ist der Märchendom am 22.2.22 komplett ausgebucht. Sowohl in der Früh als auch am Abend wird sich an diesem Ort jeweils ein Paar bei romantischer Musik und umgeben von Tropfsteinen für immer binden. Aber die ganz Spontanen haben noch eine letzte Chance: Am 2.2.22 lässt sich hier niemand trauen. (mbe, dpa)